Mehr

Latest news: „Denk mal – worauf baut Europa?“ – hier entlang zu den Themen des 65. Europäischen Wettbewerbs

1 2 3 4 »

Kleinert

2009 111: Ich zaubere Europa

Eine europäische Veranstaltung, auf der sich Zauberer aus vielen Ländern treffen, um ihre magischen Aufführungen zu zeigen, soll als Ausgangspunkt der bildnerischen Darstellung dienen. Dabei kommt es besonders darauf an, den Magier während der Durchführung eines seiner Zaubertricks altersgemäß zu erfassen.

Einzelarbeit, 7 Jahre, IMAGO Kunst- und Designschule, Erfurt, Thüringen

Kommentar der Jury: Die siebenjährige Schülerin lässt zu dem Thema „Ich zaubere Europa“ zwei französische Magier zusammen auftreten. Der Betrachter wird zuerst von den runden Gesichtern mit den lustigen Blicken der beiden Zauberer gefangen genommen. Durch die Größe der Köpfe treten sie verstärkt in den Bildvordergrund. Beide tragen unterschiedliche stark strukturierte farbenfrohe Gewänder.

Auf kleinen Tischen tragen die Zauberer ihren Wettkampf aus. Während zwischen den Figuren die Baguettes zu schweben beginnen, wächst am linken Bildrand der Eiffelturm empor.

Markant für das Bild ist, dass mit einem dicken schwarzen Filzstift die Umrisse und zum Teil auch die Strukturen gestaltet wurden. Bühnenvorhang und Boden sind mit kräftigen leuchtenden Farben ausgestaltet. In der Bildmitte treffen die senkrechten Falten des Stoffhintergrundes mit dem gelb-grünen ineinander verlaufenden Boden zusammen. Um den Zaubereffekt zu bekräftigen, hat die Schülerin mit weißem Wachsmalstift wilde Nebelspiralen als Akzente gesetzt. Mit viel Freude im Herzen wäre man als Zuschauer gerne Gast in dieser Zaubershow.

1 2 3 4 »

 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe