Mehr

Latest news: „Denk mal – worauf baut Europa?“ – hier entlang zu den Themen des 65. Europäischen Wettbewerbs

1

Niklas Alexander Finzel

2014 3-1: Tumult in Brüssel

Die EU-Kommission will eine Gesetzesinitiative zur besseren Vereinbarkeit von Arbeit und Familienleben auf den Weg bringen. Doch die Verhandlungen stocken – jedes EU-Mitgliedsland will sein Modell durchsetzen und ein Kompromiss scheint nicht in Sicht. Doch plötzlich kommt Schwung in die Verhandlungen… Berichte darüber.

Beste Arbeit des Themas:
Niklas Alexander Finzel, 16 Jahre
Gymnasium Marienthal, Hamburg

Kommentar der Bundesjury:

Gleich bricht er los – der Tumult. Eine dicht an dicht stehende Schafherde bedrängt von der unteren Bildkante her  ohne gemeinsame Zielrichtung  ein prächtiges altertümliches Gebäude im Zentrum der Fotomontage.  Und inmitten der Herde ragt er dunkel hervor: Der böse schwarze Wolf? – Der Hütehund?
Die Fotomontage eröffnet uns eine Bühnensituation. Vor dem zentral gesetzten palastähnlichen Gebäude steht hoch erhoben das Denkmal eines Herrschers (?). Leicht nach hinten versetzt wird der Palast beidseitig  zunächst von Frauenbildern auf einer Art Bildvorhang  flankiert und nach außen hin bauen sich in leicht gebrochener Symmetrie moderne kubische Gebäude auf. 
Formal diente die Gestaltungsweise des Belgiers René Magritte als Ausgangspunkt. Die Assoziationen, die eine Schafherde erweckt, das Flankieren der historisierenden Architektur mit modernen Bauten und das Einkreisen des hohen Sockels der Patriarchen-Figur durch die unabsehbare Schafherde ironisieren das Beharren auf überkommenen Werten genauso wie die Behandlung von Bürgern als Stimmvieh.

1

 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe