Mehr

Latest news: „Denk mal – worauf baut Europa?“ – hier entlang zu den Themen des 65. Europäischen Wettbewerbs

« 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 24 25 »

Annika Becker

2016 4-1: "Frauen tragen die Hälfte des Himmels"

(chinesisches Sprichwort)
Weltweit arbeiten Frauen genauso viel wie Männer, sie verdienen aber deutlich weniger und besitzen viel weniger Eigentum. Auch in Europa verdienen die Frauen im Durchschnitt weniger als Männer. Setzen Sie sich davon ausgehend mit der Gleichberechtigung der Frau auseinander.

Beste Arbeit der Kategorie Bild

Annika Becker, 17 Jahre

Kopernikusschule Freigericht, Hessen

Kommentar der Bundesjury:

„Verehrt als (auch europäische) Heilige (Jeanne d´Arc, die Jungfrau von Orleans, und Edith Stein, die 1942 in Auschwitz-Birkenau ermordet, 1998 heiliggesprochen und 1999 zur Patronin Europas erhoben wurde), aber  auch als Sklavin und Liebesdienerin „gehalten“,  wird die Frau, ikonografisch der Madonna verwandt, als Marionette geführt – ironischerweise assoziiert die fadenführende Hand zugleich einen Heiligenschein.“

Mit diesem Text beschreibt Annika Becker ihre fein ausgearbeitete farbige Zeichnung auf braunem Grund. In einer symmetrischen Dreieckskomposition zeigt sie eine junge Frau,  von einem weißen Tuch umhüllt, welches zum unteren Rand hin mit blauem Himmel und weißen Wolken besetzt ist und damit auf den Titel zurück verweist.  Das Gesicht schaut ausdruckslos und betont mit den Schnüren das Marionettenhafte der Dargestellten. Ihre Situation wird offenkundig.  Die surrealen Motive erinnern an Magritte. Die Zeichnung fasziniert durch ihre Akkuratesse im altmeisterlichen Stil.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 24 25 »

 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe

  • Alexandra Maaß & Lisa Schwartz
  • Bernadette Geiger
  • Cappel & Hoffart & Peters & Schneiders
  • Carlo Peter
  • Chiara Schleif
  • Da-Un Joeng
  • Sofia Däumler
  • Deuter & Lerke
  • Ecem Deniz Ögütür
  • Europäischer Wettbewerb
  • Emma Becke
  • Jasmin Distler
  • Jonas Thie
  • Laura Hess
  • Lena Isabellè Zenker
  • Louise Düver
  • Madeleine Lutz
  • Nina Grabach
  • Rosa Maria Preibisch
  • Sophia Meyer
  • Stanizweski & Aniteye & Dost
  • Theresa Wurmstein
  • Unger & van Riesen
  • Vera Schiller