Mecklenburg-Vorpommern

MV 1

© Eva Mieth

Mein Name ist Eva Mieth. Seit 2008 bin ich in Mecklenburg-Vorpommern als Landesbeauftragte für den Europäischen Wettbewerb verantwortlich. Als Lehrerin für Kunst und Geschichte unterrichte ich an der neuen friedländer gesamtschule Schüler von der 7. bis zur 12. Klasse. Ich freue mich, dass trotz schwieriger Situation an den Schulen viele KollegInnen durch ihr Engagement zum Erfolg des Wettbewerbes beitragen und ihre SchülerInnen zu beeindruckenden Bildern, Texten und Medienbeiträgen motivieren.

Mit Fortbildungen zu den jeweils neuen Themen gelingt es, den Austausch der LehrerInnen zu organisieren und neue Mitstreiter zu finden. Die Landesjury ist an zwei Tagen im Februar an der Europäischen Akademie in Waren tätig und versucht eine gute Entscheidung für die Bundesjury vorzubereiten.

MV5

© Eva Mieth

Ein besonderer Höhepunkt war die Ausstellung zum 60. Jubiläum des Wettbewerbes in der Kunsthalle Rostock, die aktuelle Landes- und Bundespreisträger ebenso zeigte wie eine kleine Retrospektive. Die Fortbildungen finden seitdem auch in der Kunsthalle statt, die einen anregenden Ort der Auseinandersetzung bietet und zugleich recht zentral in unserem Flächenland liegt.

Höhepunkte des jeweiligen Jahres sind natürlich die Auszeichnungen, die in den Schulen und in den Städten Schwerin, Rostock, Neubrandenburg, Greifswald, Wismar, Parchim, Friedland und Ueckermünde stattfinden. Sie machen die Wertschätzung der Schülerleistungen kommunikativ.

63. Europäischer Wettbewerb: die Teilnehmer und Preisträger auf Bundesebene aus Mecklenburg-Vorpommern

  • Landesbeauftragte: Eva Mieth
Neue Friedländer Gesamtschule
Dr.-Karl-Beyer-Str. 4
17098 Friedland
E-Mail: r.e.mieth[at]t-online.de
Telefon: 039601 2910 und mobil 0160 97822030
Fax: 039601 29124