Aktuelles > Sachsen-Anhalt | Abschied mit weinendem und lachendem Auge

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt | Abschied mit weinendem und lachendem Auge

Einen fröhlichen Abschied – den hatte sich die langjährige Landesbeauftragte des Europäischen Wettbewerbs in Sachsen-Anhalt, Sybille Hunger, gewünscht und auch bekommen.  Am vergangenen Freitag lud sie selbst etwa 150 Schülerinnen und Schüler und betreuende Lehrkräfte  zur jährlichen Preisverleihung des Europäischen Wettbewerbs Sachsen-Anhalt ins Magdeburger Justizzentrum ein, wo der Landtagspräsident seit einigen Jahren als Schirmherr die Veranstaltung ausrichtet.

Landtags-Vizepräsident Wulf Gallert eröffnete die Feierstunde mit einem Grußwort, in dem er betonte, wie sehr er sich über jeden einzelnen Teilnehmenden freue, der sich dank des Europäischen Wettbewerbs mit dem Europagedanken befasse. Er ließ es sich nicht nehmen, jedem einzelnen Schüler persönlich zu gratulieren.

Das sachsen-anhaltinische Bildungsministerium vertrat Dr. Karin Greve, Referatsleiterin Grundschulen, sonderpädagogische Förderung, Begabtenförderung, Wettbewerbe. Sie dankte in ihrem Grußwort Sybille Hunger für ihre langjährige Tätigkeit und übergab symbolisch einen bunten „Staffelstab“ an die neue Landesbeauftragte Heike Masser. Heike Masser ist eine langjährige Mitstreiterin von Frau Hunger, sie ist seit über 10 Jahren erfolgreich mit Schüler/innen am EW beteiligt und in der Landesjury tätig. Das Amt ruht daher auch künftig in erfahrenen und dazu noch hoch motivierten Händen.

Auch die Projektmanagerin des Europäischen Wettbewerbs auf Bundesebene, Janin Hartmann, dankte Frau Hunger für ihren engagierten Einsatz und für die unkomplizierte und humorvolle Zusammenarbeit. Sie überreichte ihr im Auftrag des Präsidenten der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. eine Dankesurkunde und einen Bildband über Europa.

Danach sorgte die Bläserklasse des Luther-Melanchthon-Gymnasiums dafür, dass alle Abschiedstränen schnell trockneten – ihre Version von „The final Countdown“ brachte die Wände zum Beben und die Gäste zum Wippen. Eine fröhliche Abschiedsfeier, wie sie sich Frau Hunger gewünscht hat.

Zum Bericht des Landtages über die Preisverleihung

 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen