Aktuelles > Arbeitshilfen für den 64. Europäischen Wettbewerb erschienen

Arbeitshilfen für den 64. Europäischen Wettbewerb erschienen

© Fotolia/ Christian Schwier

© Fotolia/ Christian Schwier

Bis in unsere moderne digitale Welt hinein pflegen wir lieb gewordene Traditionen, Feste und Bräuche früherer Zeiten. Häufig ist deren Ursprung in Vergessenheit geraten, doch prägen diese historischen Rituale uns Europäer bis heute. In unserer modernen pluralistischen Gesellschaft sind viele Bräuche, Feste und Sitten jedoch Abwandlungen und Ergänzungen ausgesetzt.

Der 64. Europäische Wettbewerb greift dieses Thema auf. In 13 altersgerechten Aufgabenstellungen sind Schülerinnen und Schüler aufgefordert, sich mit den kulturellen Traditionen unseres Kontinents auseinanderzusetzen, in dem sie z.B. Ursprüngen von Sitten, Festen und Bräuchen auf den Grund gehen. Die Sonderaufgabe geht zudem auf Ideen, Wünsche, Hoffnungen und Vorstellungen der neu angekommenen Schülerinnen und Schüler ein.

Um die Lehrkräfte dabei zu unterstützen, diese Themen altersgerecht und auf kreative Weise in den Unterricht zu integrieren, haben die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle im Arbeitshilfenportal kostenfrei verfügbare didaktische Materialien zusammen gestellt. Etwa 40 Links zu Onlineangeboten beinhaltet das Portal zur aktuellen Wettbewerbsrunde – reich an Unterrichtsmaterialien, Berichten und Hintergrundinformationen.

Das Portal lehrer-online.de bietet z.B. ausführliche Vorschlägen für die Unterrichtsgestaltung zum Thema Feste und Bräuche, mit besonderem Fokus auf das Weihnachtsfest und Ostern. Ergänzend liefert die Datenbank Folklore Europaea  Textinformationen und Multimediadokumente zu derzeit etwa 5000 Festen und Bräuchen in ganz Europa. Anhand von Werken wie Smetanas „Moldau“ und Vivaldis „4 Jahreszeiten“ sollen die Jugendlichen eine musikalische Zeitreise gestalten. Im Portal stehen hierfür ausführliche Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Wie und wo und wird die EU sichtbar und notwendig? : Anhand eines Tagesablaufs verdeutlicht das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Brüssel, wie die Europäischen Institutionen sich auf unseren Alltag auswirken. Des Weiteren beinhaltet das Arbeitshilfenportal Hintergrundinformationen zu Themen wie Sagen und Märchen, der Europäischen Kulturhauptstadt, der Reformation und Flucht und Migration.

Neben den Materialien zum aktuellen Wettbewerbsthema stehen den Lehrkräften auch umfangreiche Linklisten zu Grundlagenwissen für Multiplikatoren und didaktisches Material über Grundlagen der europäischen Integration zur Verfügung. Das Arbeitshilfenportal wird laufend aktualisiert und erweitert. Hinweise und Tipps von Lehrkräften, auch kreative Ideen, wie der Europäische Wettbewerb im Unterricht umgesetzt werden kann, nehmen die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle gerne entgegen.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen