Aktuelles > Brandenburg | Preisträger des Europäischen Wettbewerbs ausgezeichnet

Brandenburg

Brandenburg | Preisträger des Europäischen Wettbewerbs ausgezeichnet

Preisträger des 63. EW mit Bildungsminister Baaske und Parlamentspräsidentin Stark © Landtag Brandenburg/Fabian Schellhorn

Preisträger des 63. EW mit Bildungsminister Baaske und Parlamentspräsidentin Stark
© Landtag Brandenburg/Fabian Schellhorn

Begeistert zeigte sich Landtagspräsidentin Britta Stark am 09. Mai 2016,dem Europatag, von den Brandenburger Gewinnerinnen und Gewinnern des 63. Europäischen Wettbewerbs. Gemeinsam mit Bildungsminister Günter Baaske überreichte sie insgesamt 69 Schülerinnen und Schülern Urkunden und Preise für ihre kreativen Arbeiten zum diesjährigen Motto „Gemeinsam in Frieden leben!“. Dabei konnten sie auch 16 Bundespreisträger auszeichnen.

In ihrer Ansprache ermunterte Stark die Kinder und Jugendlichen, sich dauerhaft für die europäische Idee zu begeistern: „Eure Wettbewerbsbeiträge verdeutlichen, wie unterschiedlich Menschen sein können und dass Vielfalt etwas Wertvolles ist. Europa ist nicht nur eine Aufgabe für Regierungen, sondern vor allem eine Angelegenheit der Europäerinnen und Europäer – und damit auch Eure. Nicht nur Brandenburg, sondern Europa kann Euer Zuhause werden.”

In einem Interview mit Potsdam TV bekräftigte der Brandenburgische Bildungsminister, Günther Baaske, zudem dass die Beteiligung am Wettbewerb den Willen der Schulen unterstreicht, für Europa zu kämpfen. Aus seiner Sicht gäbe es derzeit vor allem bei den Europaschulen in Brandenburg da noch Nachholbedarf.

An der 63. Wettbewerbsauflage beteiligten sich in Brandenburg rund 800 Schülerinnen und Schüler aus allen Landesteilen. Der Landesjury wurden 49 Gruppen- und 243 Einzelarbeiten eingereicht. Die jährlich wechselnden Themen können bildnerisch, schriftlich oder multimedial umgesetzt werden.

© Text: Landtag Brandenburg
Beitrag von Potsdam TV über die Preisverleihung im Brandenburger Landtag

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen