Aktuelles > Das i-Tüpfelchen des Europäischen Wettbewerbs: eTwinning

  • 21.03.2017 - 17:20

Das i-Tüpfelchen des Europäischen Wettbewerbs: eTwinning

„Der Europäische Wettbewerb kann bearbeitet werden mit Bildern, Texten oder Videos. eTwinning ist für mich das i-Tüpfelchen – da kommt alles zusammen“, erklärt Anja Teistler, Lehrerin an der Regelschule Triebes in Thüringen. „Meine Schüler können dank eTwinning mal über die Stadt Triebes hinausgucken und sich mit anderen Kulturen beschäftigen.“

Anja Teistler ist eine von drei Lehrerinnen, die im neuen Film des Pädagogischen Austauschdienstes über eTwinning im Europäischen Wettbewerb von ihren Erfahrungen berichten. Um möglichst vielfältige Stimmen über die Kooperation der beiden Bildungsprojekte einzuholen, reiste das Filmteam des PAD nicht nur nach Thüringen, sondern auch zur Oberschule Jade in Niedersachsen und zur Berkersheimer Grundschule in Hessen.

Die junge Grundschullehrerin Judith Scheld entkräftet alle Vorurteile, dass mit Grundschülern keine Onlinearbeit möglich sei. Im Gegenteil – der Europäische Wettbewerb erfreut sich insbesondere bei der jüngsten Zielgruppe von eTwinning großer Beliebtheit. „Der Europäische Wettbewerb ist eine gute Möglichkeit, sich mit anderen Ländern und Kulturen auseinander zu setzen“, sagt Judith Scheld, „und eTwinning ist eine tolle Möglichkeit, Kinder dabei in reale Begegnungssituationen mit Kindern aus anderen Ländern zu bringen.“

Im Film sind diese realen Begegnungssituationen zu sehen – die Grundschüler tauschen sich über Videokonferenzen miteinander aus, ältere Schüler arbeiten an PCs, die Oberschüler wiederum haben mit türkischen Partnern gemeinsam Musik gemacht.

Der Leiter des Pädagogischen Austauschdienstes, Gernot Stiwitz, wirbt für die Teilnahme an eTwinning im Europäischen Wettbewerb: „Wenn Sie über eTwinning am Europäischen Wettbewerb teilnehmen ermöglichen Sie Ihren Schülern Kontakte mit Kindern und Jugendlichen in anderen Ländern, Sie vermitteln Medienkompetenz, interkulturelle Kompetenz und nicht zuletzt Fremdsprachenkenntnisse“.

Wer kann da noch widerstehen? Am überzeugendsten ist dennoch – wie so oft – das Urteil der Kinder. Eine kleine Grundschülerin bringt es kurz und knapp auf den Punkt: „Ich würd das gern nochmal machen, weil das toll war.“ Die gute Nachricht lautet – das ist jederzeit möglich! Die Kooperation zwischen eTwinning und dem Europäischen Wettbewerb wird auch im Schuljahr 2017/18 fortgesetzt.

Zum Film: https://vimeo.com/203097739

Mehr über eTwinning im Europäischen Wettbewerb

 

 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen