Aktuelles > Digitale Europabildung: eTwinning-Projekte ausgezeichnet!

Digitale Europabildung: eTwinning-Projekte ausgezeichnet!

education concept - students with computer studying at school

„Gemeinsam in Frieden leben“ – das Motto des 63. Europäischen Wettbewerbs wurde in 19 eTwinning-Projekten mit insgesamt 1.229 Schülerinnen und Schülern aus 16 europäischen Ländern bearbeitet. In dieser Wettbewerbsrunde waren erstmals alle Aufgaben für eTwinning geöffnet und die Resonanz darauf war groß, die Teilnahmezahlen verdoppelten sich gegenüber dem Vorjahr.

Auch die Qualität der Projekte war in der 63. Wettbewerbsrunde beeindruckend. Die mehrmonatigen internationalen Onlineprojekte bieten den Beteiligten einen Mehrwert auf verschiedenen Ebenen – sie lernen mit neuen Medien umzugehen, sie üben Fremdsprachen und sie lernen viel über andere Kulturen.

Vielfalt ist Reichtum: Grundschüler aus Hessen suchten „Länderexperten“ (Schüler mit Migrationshintergrund) in ihren Reihen und diese brachten den Mitschülern und der Partnerklasse aus Österreich in ihrer Muttersprache den Aufgabentitel „Schön, dass du da bist“ bei. Sie zeigten den anderen auch ein landestypisches Spiel, das diese nachspielten. Am Ende des eTwinning-Projektes war eine europäische Spielesammlung entstanden.

Europa isst Fleischbällchen: Was verbindet uns als Europäer? – das haben sich Schüler aus Nordrhein Westfalen, Spanien, Griechenland, Polen und Bulgarien gefragt und gefunden haben sie – Fleischbällchen! Neben der interkulturellen Rezepte-Sammlung stand in diesem Projekt die europäische Identität im Mittelpunkt der Projektarbeit.

A Peace Song: Können Musiker, die in verschiedenen Ländern leben, trotzdem zusammen musizieren? Ja, können sie! Beim Europäischen Wettbewerb haben das gleich mehrere Projekte bewiesen – zum Beispiel Schüler aus Nordrhein Westfalen und Italien, die mit Flüchtlingen ein Lied gegen Krieg getextet, komponiert und aufgenommen haben.

Die aufwendige kreative Projektarbeit hat sich für zwölf Projekte besonders gelohnt – sie gewannen Geldpreise zwischen 300 und 800 Euro. Die federführenden deutschen Schulklassen nehmen die Preise stellvertretend für alle Projektpartner auf den Preisverleihungen des Europäischen Wettbewerbs entgegen. Das Geld fließt in die Klassenkassen von 59 beteiligten Schulen in 16 europäischen Ländern. Vielleicht wird damit die europäische Begegnung, die eTwinning ermöglicht hat, fortgesetzt – auch außerhalb des Internet.

Wir danken allen beteiligten Schulen, Lehrkräften und Schülern und gratulieren den Gewinnerprojekten!

Zu den ausgezeichneten Projekten

Die Pressemitteilung der Kultusministerkonferenz zu den eTwinning-Projekten des 63. EW

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen