Aktuelles > Game over – jetzt wird ausgewertet!

  • 17.02.2017 - 15:25

Game over – jetzt wird ausgewertet!

Nach Monaten der kreativen Arbeit an Schulen in ganz Deutschland enden heute die letzten Einreichfristen des 64. Europäischen Wettbewerbs. Nun beginnt für die Schüler/innen und betreuenden Lehrkräfte eine spannende Phase des Wartens darauf, ob die Arbeit von Erfolg gekrönt wird. Für die Landesbeauftragten und Juror/innen des Europäischen Wettbewerbs beginnt eine arbeitsintensive Phase: Tausende Schülerarbeiten müssen erfasst, sortiert und für die Jurierung vorbereitet werden.

In der kommenden Woche tagen in zehn Bundesländern die Landesjurys – der zeitliche und personelle Aufwand ist dabei sehr unterschiedlich, wie auch die Beteiligungszahlen. Im Saarland, in Sachsen-Anhalt, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen finden eintägige Jurys statt, in Mecklenburg-Vorpommern wird zwei Tage lang gearbeitet, in Niedersachsen, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg wird die ganze Woche juriert. In der Folgewoche wird in Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Berlin getagt, Anfang März dann in Nordrhein-Westfalen und Sachsen.

Die zahlreichen beteiligten Fachlehrkräfte, die die Schülerarbeiten bewerten, werden von den Kultusbehörden und ihren Schulen für die Landesjurys freigestellt. Meist arbeiten sie in getrennten Fachjurys für den bildnerischen, den schriftlichen und den medialen Bereich. Sie erfassen die Teilnehmenden, vergeben Landespreise und wählen diejenigen besten Arbeiten aus, die zur Bundesebene weitergeleitet werden sollen. Häufig werden während der Landesjury auch zahlreiche Arbeiten fotografiert, um später Ausstellungen oder Broschüren erstellen zu können.

Anstrengende Wochen liegen vor den engagierten Lehrkräften und Landesbeauftragten des Europäischen Wettbewerbs. Die Freude beim Entdecken der kreativen Schülerarbeiten wiegt die Anstrengung jedoch wieder auf. Nach Abschluss der Jurys stehen nicht nur die Preisträgerinnen und Preisträger auf Landesebene fest, auch die mit Spannung erwarteten Teilnahmezahlen der 64. Wettbewerbsrunde werden dann veröffentlicht.

 

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen