Aktuelles > Stimmen des EW | Amrs Zukunfts-Pinnwand

Nordrhein-Westfalen Stimmen des EW

Stimmen des EW | Amrs Zukunfts-Pinnwand

Amr Saad (18) vom Ganztagsgymnasium Johannes Rau in Wuppertal hat beim 64. Europäischen Wettbewerb eine Zukunftsvision für Europa im Jahr 2027 entwickelt. Dafür hat er eine  originelle Form gewählt – die Pinnwand einer Familie! Eine kluge Idee, um den Alltag einer Familie in der Zukunft abzubilden: Das Ticket für den Wochenendausflug zum Mars, den Impfpass mit einer Impfung gegen Falten und viele andere großartige Ideen, die Lust auf Zukunft machen. Amrs Pinnwand hat der Jury so gut gefallen, dass er dafür zu einem Kunstseminar in Wettin eingeladen wurde. Hier beschreibt er sein Kunstwerk in eigenen Worten:

„Eine Pinnwand im Jahr 2027: So sieht die Pinnwand einer deutschen Familie im Jahre 2027 aus. Eine Eintrittskarte zur Robot-Messe ist etwas ganz Gewöhnliches, aber auch Impfungen gegen Hass sind bei jedem Hausarzt zu bekommen. Der Zerfall Europas, der sehr wahrscheinlich droht, ist hier an dem kaputten Display eines Smartphones dargestellt.

Die Auseinandersetzung mit der Zukunft Europas versuchte ich anhand einer alltagsüblichen Pinnwand anzudeuten, um zu zeigen, dass die EU im Allgemeinen und der Zusammenhalt der europäischen Nationen im Speziellen ein typisches und stark diskutiertes Thema bei den meisten Familien in Deutschland ist.“

Amr Saad

Hier findet ihr alle „Stimmen des EW“. Ihr möchtet auch erzählen, wie ihr euren Wettbewerbsbeitrag erstellt habt oder was ihr dank des Europäischen Wettbewerbs erlebt habt? Schreibt an team@ew2017.de!

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen