Aktuelles > Stimmen des EW | Eva, Laura, Mathilda und Hanna singen gegen Mobbing

Bayern Stimmen des EW

Stimmen des EW | Eva, Laura, Mathilda und Hanna singen gegen Mobbing

Eine neue Schülerin betritt das Klassenzimmer: verstohlene Blicke, hämisches Geflüster. Einfühlsam und berührend erzählen Hanna Büching, Mathilda Gallitzendöfer, Laura Insam und Eva Metus der Realschule St. Ursula, Augsburg in ihrem Musikvideo „Stand Up and Be Strong“ eine fiktive, aber sehr „typische“ Geschichte über Mobbing. Damit haben die vier Siebtklässlerinnen die Jury so begeistert, dass sie nicht nur als beste Medienarbeit der Aufgabe „Mobbing – nicht mit mir!“ prämiert wurden, sondern auch zu dem „Tag der Talente“ in Berlin vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eingeladen wurden. Eva, Laura, Mathilda und Hanna erzählen uns von ihren anfänglichen Ideen bis hin zur Umsetzung ihres grandiosen Projekts:

„Jeder hat schon einmal etwas über Mobbing gehört, vielleicht sogar selbst erlebt. Das Thema betrifft jeden und so nahmen wir uns vor, uns mit diesem Thema des Europäischen Wettbewerbs auseinanderzusetzen. Wir kamen auf die Idee, ein Lied über das zu schreiben, was beim Mobbing tatsächlich passieren könnte und wie man zu einer Lösung finden kann. So beschlossen wir, ein Musikvideo einzusenden. Dazu brauchten wir natürlich verschiedene Zutaten: einen Text, eine Melodie und einen Film…

Wir erstellten wir mit unserer Englischlehrerin den Liedtext. Jeder schrieb eine Zeile auf ein Blatt, dann wurden die Blätter vermischt und jemand anders hat die zweite Zeile dazu gereimt. Die besten Zweizeiler wurden dann per Abstimmung in den Liedtext aufgenommen.

Die Sängerinnen der Klasse, Mathilda, Laura und Eva sind mit dem Text dann zu unserem Musiklehrer gegangen und haben ihm die Ideen für die Melodie vorgetragen. Gemeinsam wurde daraus in mehreren Stunden erst der Refrain und dann Stück für Stück das Lied. Es war ein großartiges Gefühl, das eigene Lied plötzlich als Ohrwurm nicht mehr loszuwerden.

Bei den Dreharbeiten konnte Hanna nachspüren, wie sich jemand fühlen muss, der ausgegrenzt wird. Obwohl es „nur“ gespielt war, war es uns teilweise mulmig zumute und wir waren froh, dass Hanna nach jedem Take wieder lachen konnte.

Wir waren überrascht und unglaublich stolz, dass das Video so entstanden ist und wir mit der Auszeichnung eines Bundespreises sogar nach Berlin fahren konnten. Zusätzlich wurde Einiges in der Zeitung berichtet, sogar der Lokalsender a.tv und der Radiosender rt1 haben uns interviewt und Teile des Liedes gesendet.“

Zu Evas, Lauras, Mathildas und Hannas Musikvideo „Stand Up and Be Strong“.

Hier findet ihr alle „Stimmen des EW“. Ihr möchtet auch erzählen, wie ihr euren Wettbewerbsbeitrag erstellt habt oder was ihr dank des Europäischen Wettbewerbs erlebt habt? Schreibt an team@ew2017.de!

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen