Aktuelles > Stimmen des EW | Lena Stahlschmitts Europabild

Rheinland-Pfalz Stimmen des EW

Stimmen des EW | Lena Stahlschmitts Europabild

Lena Stahlschmitt (17 Jahre) vom Sickingen Gymnasium Landstuhl hat auf ihrem Bild viele europäische Hauptstädte zusammengewürfelt und auf diese Weise eine gemeinsame europäische Stadt geschaffen. Das hat die Bundesjury so sehr überzeugt, dass sie Lena für die Einladung der Kanzlerin nach Berlin ausgewählt hat. Hier erklärt uns Lena ihr Bild und erzählt von der Berlinreise:

Lena Stahlschmitt

© EBD/ Ortmann

“ ‚Wir sind Europa‘ lautete das Thema meines Bildes und es war mein Ziel mit meinem Bild Europa als eine große Stadt, als eine Gemeinschaft darzustellen. Die einzelnen Länder aus Europa sollten ein Ganzes symbolisieren. Auf dem Platz in der Mitte sollen sich die einzelnen Nationen treffen und gemeinsam für Europa einstehen. Das sollen auch die beiden Personen in der Mitte symbolisieren, sie stehen gemeinsam für Europa und für Gemeinschaft. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem europäischen Land wir kommen, denn Gleichheit gehört zu einem Prinzip, das uns als Europäer ausmacht.

Die demonstrierende Menschengruppe  zeigt die Meinungsfreiheit, die ein wichtiger Teil von Europa ist und uns zu Europäern macht. Vorurteile gibt es untereinander viele, z.B wird der Deutsche meist in seiner Tracht und mit einem Bier in der Hand dargestellt – auch dies trägt dazu bei, wie die anderen Kontinente sich die Europäer vorstellen. Mein Ziel war es, Europa als eine Gemeinschaft darzustellen. Klar gibt es hier und da mal ein Problem, doch leben wir gemeinsam in Frieden und das ist das wichtigste für Europa. 

Aus meiner Teilnahme am Europäischen Wettbewerb und der Berlin-Reise, die ich gewonnen habe,  habe ich einiges gelernt. Es war interessant, die anderen Schüler / Künstler, ihre Bilder, die Interpretation ihrer Werke und ihre Meinung zu den unterschiedlichen Themen kennenzulernen. Es hat mir viel Spaß gemacht, neue Gesichter kennenzulernen und einiges über Berlin und die Bundesregierung erfahren zu dürfen.“

Zum Wettbewerbsbeitrag von Lena Stahlschmitt

Hier findet ihr alle „Stimmen des EW“. Ihr möchtet auch erzählen, wie ihr euren Wettbewerbsbeitrag erstellt habt oder was ihr dank des Europäischen Wettbewerbs erlebt habt? Schreibt an team@ew2016.de!

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen