Aktuelles > Wir gehen auf große Reise – tiefe Einblicke in die Europäische Jugendbildung!

Wir gehen auf große Reise – tiefe Einblicke in die Europäische Jugendbildung!

Foto: Wikimedia Commons, Xavier Häpe: https://www.flickr.com/ photos/vier/192493917/, 23.02.2017

Foto: Wikimedia Commons, Xavier Häpe: https://www.flickr.com/ photos/vier/192493917/, 23.02.2017

Europa, Jugend und Bildung – das eine geht ohne die beiden anderen nicht. In langer Tradition bringt der Europäische Wettbewerb diese drei zusammen, was vor allem auch durch das intensive Engagement von LehrerInnen möglich gemacht wird.

Als Anerkennung dieses Engagements hat die Vertretung der Europäischen Kommission in Berlin nun eine 20 köpfige Lehrkräftegruppe nach Brüssel eingeladen und ermöglicht ihnen dort noch tiefere Einblicke in die europäische Jugendbildung.

Am 27. und 28. Februar findet ein umfassendes Programm  mit Vertretern der Generaldirektionen Kommunikation und Bildung und Kultur statt. Neben einem generellen Einblick in die Aufgabenfelder der Europäischen Kommission, ist ein Tagesordnungspunkt die Vorstellung der neuen Initiative Europäische Solidaritätskorps. Auch der Umgang mit sozialen Medien und die effektive Nutzung dieser in der Bildung der Jugend zum Thema EU wird in einem Programmpunkt angesprochen. Abschließend wird das EU Programm ERASMUS+ vorgestellt.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen auf Einladung der Kommission mit Christine Mai, Kabinettsmitglied von Kommissar Navracsics, können im persönlichen Gespräch Eindrücke ausgetauscht und Fragen gestellt werden.

Die Reise schließt am Dienstag mit einem Besuch aller Teilnehmer des Europäisches Parlaments und „Parlamentariums“ ab.

Die Teilnehmer der Reise sind Lehrkräfte aus ganz Deutschland. Alle engagieren sich seit Jahren für den Europäischen Wettbewerb und sind zum Teil auch in den Landesjurys tätig. Viele von ihnen haben im vergangenen November an einer Fortbildung teilgenommen, in der sie als Multiplikatoren für den Europäischen Wettbewerb ausgebildet wurden.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen