Mehr

In Vielfalt geeint | Teilnahmerekord beim 64. Europäischen Wettbewerb! Hier gehts zu den Ergebnissen

Teske & Adam & Loehn

2016 4-2: Wir sind Europa!

Der Begriff „europäisch“ setzt sich aus geografischen, historischen und kulturellen Aspekten zusammen, die alle zur europäischen Identität und zum Frieden auf unserem Kontinent beitragen. Woran merken Sie, dass Sie ein Europäer oder eine Europäerin sind?

Beste Arbeit der Kategorie Medien

Nikolaj Teske, 18 Jahre
Joshua Adam
Finn Loehn
Gymnasium Rahlstedt, Hamburg

Kommentar der Bundesjury:

Nicolaj Teske, Joshua Adam und Finn Loehn thematisieren in ihrem Video die ihrer Meinung nach bedauerlichen Fehlentwicklungen innerhalb Europas. Der kritische Blick reicht über politische Entwicklung in Polen und Ungarn, über das Erstarken des Rechtspopulismus bis hin zur Flüchtlingspolitik. Sie betonen, dass ein geeintes Europa unverzichtbar ist. Ein guter Europäer setzt sich für ein Miteinander ein, fördert solidarisches Handeln und engagiert sich für den Fortbestand der europäischen Staatengemeinschaft. Nur gemeinsam können die anstehenden Probleme gelöst werden. Die gelungene filmische Umsetzung unterstreicht mit prägnanten Bildern und Filmsequenzen die formulierten Forderungen des Kommentars.
Der Film ist eine eindringliche Aufforderung zum Handeln.


 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe

  • Mahlet Melka Tadesse
  • Borkowska & Mahr & Wohlrab
  • Dan & Beckert & Schüler ohne Namensnennung
  • Dreyer & Dehn & Hinkerohe
  • Fabienne Andrees
  • Fabio Dahm
  • Hegen & Altmann
  • Jens Baumanns
  • Johannes Geith
  • Jonathan Tröbs
  • Julia Steckhan
  • Kamelia Marinova
  • Laura Jakaj
  • Le Khanh Tung Doan
  • Lena Stahlschmitt
  • Liza-Marie Engelke
  • Lukas Alexander Brandscheid
  • Lukas Wind
  • Maximilian Seel
  • Richard Ley & Moritz Petratschek
  • Tina-My Tran Thi Dien My
  • Young & Thomer