Sophie Arndt

|

Kommentar der Bundesjury:

Die neunjährige Sophie hat zu dem Thema „Ich zeig dir was, du zeigst mir was“ eine eindrucksvolle, großformatige Arbeit gestaltet. Sophie ist auf dem Bild der zentrale Mittelpunkt und verweist mit ausgestreckten Armen auf zwei verschiedene Länder in Europa. Auf der linken Seite sieht man eine italienische Familie, die gemeinsam landestypische Spezialitäten isst. Rechts hingegen ist eine dänische Familie beim Spielen dargestellt. Das erkennt man an den Legosteinen. Die beiden europäischen Länder werden durch die Fahnen am oberen Bildrand unterstrichen. Durch das Verwenden von gelben Papier wirken die Bildobjekte, die mit Kohle gezeichnet wurden, weicher und harmonischer. Durch den unterschiedlichen Einsatz des Kohlestiftes ist es ihr gut gelungen, differenzierte Hell – Dunkel – Werte zu erzeugen.

Weitere Beiträge:

Start des 70. Europäischen Wettbewerbs: Europäisch gleich bunt

  Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile...

Online-Fortbildungen zum Start des 70. Europäischen Wettbewerbs

In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrer:innen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europäisch gleich bunt“ werden die neuen Aufgaben rund um die Themen Vielfalt, Inklusion, Integration und Gleichheitsrechte präsentiert. Außerdem wird...

Einmal nach Otzenhausen und zurück

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Lene hat mit ihrem Poetry Slam nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ erhalten, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering in...