Schmitt

|

Kommentar der Jury:

Hier soll einem Freund in einem europäischen Land ein Vorschlag gemacht werden, was man zum Schutz und zur Erhaltung der Umwelt beitragen kann. Der Schüler hat sich eine recht originelle und eigenwillige „europäische Art der Energieversorgung” ausgedacht – wie er selbst vermerkt. Energie gewinnt er für den Computer durch seinen Hamster, der sich in einem Laufrad bewegt.

Das große Laufrad auf der linken Seite und der große, eckige Bildschirm oben rechts bestimmen die Komposition und teilen das Bild in zwei Hälften. Der Schüler hat mit seinem europäischen Freund über den Computer Kontakt aufgenommen. Eine Mohrrübe schwebt zwischen Hamster und Bildschirm. Unten rechts führt der Junge als Rückenfigur den Betrachter in das Bild ein. Er verbindet Energieerzeuger und –verbraucher. Gleichzeitig stellt er mit seinem „Regenbogen-Shirt” den Mittler zwischen den großen Farbflächen Rot und Grün her und wird selbst zum Mittelpunkt des Geschehens.

Bildbestimmend wirken neben dem Komplementärkontrast die schwarzen Konturen des Linolschnitts.

Weitere Beiträge:

Strahlende Gesichter in Niedersachsen

Am 10. Mai 2022 wurden Niedersachsens Preisträgerinnen und Preisträger wurden in Präsenz im Landtag in Hannover geehrt.  Im Saal war aufgeregtes Murmeln vor Beginn der Veranstaltung zu hören und erfreute Gesichter bei der Begrüßung durch den stellvertretenden...

Vorhang auf für neun Minuten Nachhaltigkeit

Ein Best-of der diesjährigen Wettbewerbsbeiträge ist jetzt im Video zu sehen. Darin werden herausragende Bilder, Videos, Songs und Projekte präsentiert, die zum Thema „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“ entstanden sind. Es ist fast unmöglich, die gesamte Bandbreite...