Hillenbrand

|

Kommentar der Jury: Die vorliegende Arbeit wurde in Acrylfarbtechnik gestaltet. Augenscheinlich interessiert sich diese Schülerin der 5. Jahrgangsstufe weniger für technische Details von Bahnhöfen und Flughäfen, denn diese stellen für sie nur den Ort und den Anlass für menschliche Begegnungen dar.

Auffällig ist, allein schon durch die Größe hervorgehoben, dass die Menschengruppe etwa vier Fünftel des gesamten querformatigen Bildes einnimmt. In Frontalansicht sind drei Erwachsene und viele Kinder oder auch eine Großfamilie mit ihren Blicken auf den Betrachter ausgerichtet.

Von dem in verschiedenen Blautönen abgestuften Hintergrund heben sich die in leuchtenden und ausdrucksstarken Primär- und Sekundärfarben gestalteten Figuren besonders gut ab, so dass intensive Kalt/Warm- und Komplementärkontraste entstehen. Damit vermittelt das Bild einen sehr fröhlichen, heiteren und vitalen Eindruck, der einer typischen, gewöhnlichen Bahnhofssituation entgegen steht.

Aus Haltung, Anordnung und Gesichtsausdruck der Personen ist nicht zu schließen, ob sie gerade angekommen sind oder abreisen wollen. Der im letzten Fünftel quer über das Bild rot abgestufte Zug stellt hier ein verbindendes Element zwischen den Personen dar und gibt gleichzeitig einen Hinweis auf den Ort der menschlichen Begegnung – nicht nur von Familien, sondern auch von Menschen anderer Kulturen.

Die Farbgestaltung, Farbauswahl, der besondere Gesichtsausdruck der Figuren sowie die frische und mutige Auffassung des Themas wurden von der Jury als herausragend eingestuft.

Weitere Beiträge:

Die Preisverleihungen in Hessen, Bremen und Berlin

Wiesbaden, Hessen Über 130 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste kamen am Freitagmittag (24. Mai 2024) im Hessichen Landtag zusammen. Im Foyer konnten sie zunächst Kunst genießen: Ausgestellt waren die mit einem Bundespreis ausgezeichneten Gemälde,...

Your Vote, Your Legacy!

„Captain 6TEEN und ihre Crew stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung. Einst ein treues Mitglied der 6TEENs, ist das Phantom vergiftet durch Anti-EU Propaganda abtrünnig geworden. Mit dem Ziel, den Zusammenhalt der EU zu zerstören, schmiedet es finstere Pläne....

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...