Frederik Linus Mielke

|

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von de.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Beste Arbeit des Themas:
Frederik Linus Mielke, 11 Jahre
Georg-Büchner-Schule Rodgau, Hessen

Kommentar der Bundesjury:

Vier Kinder aus vier verschiedenen Ländern haben sich in den Sommerferien während einer Kreuzfahrt kennengelernt und treffen sich nun ein Jahr später alle zusammen in Frankfurt wieder. Mit dieser Geschichte setzt Fredrik Milke die Aufgabenstellung kreativ um und schildert sprachlich sehr gelungen die Erlebnisse während dieser gemeinsam verlebten Ferien. Herausragend gelungen sind ihm die europäischen Bezüge, die immer wieder in die Geschichte eingebundenen sind. Welche Stadt liegt am längsten Fluss? Wo gibt es den berühmtesten Turm? Wie unterscheidet sich die Einwohnerdichte? In geschickter Form bindet Frederik die Fragen und die jeweiligen Antworten in die Geschichte ein, indem er die Kinder während einer Stadtrundfahrt das in Frankfurt Erlebte mit den Gegebenheiten der anderen Länder abgleichen lässt.

Weitere Beiträge:

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...

Kreativität im Fokus bei der 71. Bundesjury in Buchenbach

https://youtu.be/aUEXS4tQKTg Eine Zusammenfassung unserer aufregenden Bundesjury Woche! Eine bewegte Jurywoche im südlichsten Teil Deutschlands liegt hinter uns. Los ging es am Montagmorgen mit der Auftaktsitzung, in der wir eine Bilanz der 71. Wettbewerbsrunde zogen...