Gruppenarbeit

|

Kommentar der Jury: Die Klasse 5c des Berliner Romain-Rolland-Gymnasiums hat mit ihrer betreuenden Lehrerin eine Fotodokumentation ihres Theaterprojektes zum Thema „Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung“ vorgelegt. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten dazu gemeinsam einen „EU-Projekttag“. Das Foto-Buch vollzieht anschaulich die einzelnen Arbeitsphasen nach: Planung, Durchführung und Reflexion dieses Themas.

Grundlage der Arbeit in der Klasse ist die Kurzgeschichte „Der blaue Lastwagen“ der bekannten Jugendbuchautorin Gina Ruck-Pauquèt (abgedruckt im Klett-Lesebuch für die sechste Klasse „UNTERWEGS“), welche in einem Theaterstück in drei Szenen umgesetzt wird. Das Theaterstück mit dem Titel „Anna kommt an“ behandelt die „Ausgrenzung polnischer Kinder in Deutschland und Vorschlüge zur besseren Integration“.

Die Projektarbeit beginnt mit einer Improvisationsphase, nach welcher die Rollen verteilt werden, während sich andere Schüler der Anfertigung von Plakaten widmen, auf denen Vorschläge zur besseren Integration von Zugewanderten entstehen; nach dem Entwurf einer Schülerin werden inzwischen die Kulissen gestaltet.

Es wirkt überzeugend, wie ganz sparsam mit Mitteln, wie sie in jedem Klassenzimmer zur Verfügung stehen, und einigen wenigen von zu Hause mitgebrachten Requisiten der Alltag einer Aussiedlerfamilie in drei Generationen veranschaulicht wird. In diesen knappen, aber dramatischen Szenen wird deutlich, dass Integration durch Arbeit und Schule angestrebt wird, sie aber misslingen kann, wenn Vorurteile dem entgegenwirken. Die Lösung des Konfliktes bleibt altersgerecht und beschönigt die Problematik keineswegs. Die Aufführung fand im Rahmen der schulischen Projekttage vor Eltern und Schülern einer fünften Klasse statt.

Related Files

Weitere Beiträge:

Eine Woche Europa erleben im Westerwald

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Amelie aus Berlin hat mit ihrem Text in der Aufgabe "Mach mal minimal!" nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ gewonnen, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering...

Start des 70. Europäischen Wettbewerbs: Europäisch gleich bunt

Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile...

Online-Fortbildungen zum Start des 70. Europäischen Wettbewerbs

In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrer:innen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europäisch gleich bunt“ werden die neuen Aufgaben rund um die Themen Vielfalt, Inklusion, Integration und Gleichheitsrechte präsentiert. Außerdem wird...

Einmal nach Otzenhausen und zurück

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Lene hat mit ihrem Poetry Slam nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ erhalten, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering in...