Alina Boes

|

Alina Boes, 16 Jahre

Heilwig-Gymnasium Hamburg

Mit meinem Bild möchte ich einen Vorschlag für eine nachhaltigere, effizientere und klimaneutrale Stadt machen. Schon heute sind die Folgen des Klimawandels zu spüren. Demnach muss die Menschheit sofort handeln, dafür ist ein Umdenken nötig. Mein Vorschlag sieht eine klimaneutrale Stadt vor. Jede Fläche wird effizient genutzt, als Wohn- Arbeits- oder Grünfläche. Die Wege sind optimiert, sodass man im besten Fall jedes Ziel entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen kann. Ansonsten kann man auf die mit elektrischem Strom betriebene öffentliche Verkehrsmittel zugreifen, Autos werden nicht mehr gebraucht. Die Stadt ist somit auch leiser und sicherer. Der Strom kommt aus erneuerbaren Quellen, Solaranlagen und Windrädern auf den Dächern. Platz und Ressourcen werden optimal genutzt, so wird hoch gebaut um den Wohnraum bezahlbar und flexibler zu gestalten. Außerdem gibt es mehr Grünflächen, diese bewahren eine ökologische Vielfalt und steigern die Lebensqualität der Bürger. Um weitere Ressourcen zu schonen gibt es mehr Tausch- und Reparatur Systeme.

Weitere Beiträge:

Die Preisverleihungen in Hessen, Bremen und Berlin

Wiesbaden, Hessen Über 130 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste kamen am Freitagmittag (24. Mai 2024) im Hessichen Landtag zusammen. Im Foyer konnten sie zunächst Kunst genießen: Ausgestellt waren die mit einem Bundespreis ausgezeichneten Gemälde,...

Your Vote, Your Legacy!

„Captain 6TEEN und ihre Crew stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung. Einst ein treues Mitglied der 6TEENs, ist das Phantom vergiftet durch Anti-EU Propaganda abtrünnig geworden. Mit dem Ziel, den Zusammenhalt der EU zu zerstören, schmiedet es finstere Pläne....

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...