61. Europäischer Wettbewerb

2014

Wie wollen wir leben in Europa?

So verschieden die Menschen in der Europäischen Union in ihren Kulturen, Sprachen und Traditionen sind, sie verfolgen ähnliche Lebensentwürfe und sehen sich mit denselben Herausforderungen konfrontiert. Die Kinder und Jugendlichen in Europa erleben, dass es ihren Eltern angesichts wachsender Anforderungen im Arbeitsleben zunehmend schwer fällt, Berufs- und Privatleben miteinander zu vereinbaren. Ihre berufliche Zukunft ist zum Zentrum der Sorgen, Anstrengungen und Hoffnungen vieler Jugendlicher geworden. Der Europäische Wettbewerb greift dieses Thema auf und fragt die Schülerinnen und Schüler Deutschlands: Wie wollen wir leben in Europa?

Prämierte Beiträge:

Linda Zeidler

Linda Zeidler, 10 Jahre, Bouché-Grundschule, Berlin

Lara Liegmann & Lara Eppler

Lara Liegmann, 10 Jahre
Lara Eppler, 10 Jahre
Friedrich-Schiller-Grundschule Großheppach, Weinstadt, Baden-Württemberg

Justus Schneider

Justus Schneider, 7 Jahre, Grundschule Streithausen, Atzelgift, Rheinland-Pfalz

Frieda Born

Frieda Born, 9 Jahre, Sing- und Musikschule, Kempten, Bayern

Do Ha Ngoc

Do Ha Ngoc, 10 Jahre, Volksschule Südost, Günzburg, Bayern

Eva Jung

Eva Jung, 8 Jahre, Stauffenbergschule, Heidelberg, Baden-Württemberg

Ervin Hyseni

Ervin Hyseni, 9 Jahre, Förderzentrum der Lebenshilfe, Ottersweier, Baden-Württemberg

Emily Schick

Emily Schick, 7 Jahre, Grundschule im Steppach, Willingen-Schwenningen, Baden-Württemberg

Luise Hohensee

Luise Hohensee, 17 Jahre Evangelisches Gymnasium Potsdam-Hermannswerder, Brandenburg "Das Recht auf Bildung ist, auch wenn es in der deutschen Verfassung nicht explizit erwähnt wird, ein Grundrecht. Bildung ist genau das, woraus alles aufbaut; Bildung ist die...

Sarah Dersarkissian

Sarah Dersarkissian, 18 Jahre Landrat-Lucas-Gymnasium, Leverkusen, Nordrhein-Westfalen "Soziale Ungleichheit ist schon längst kein rein nationales Problem mehr, sondern ein europäisches und somit ein Problem auf mehreren Ebenen. Zum einen auf der...