Emilia Katzer

|

Emilia Katzer, 17 Jahre
Martin-Luther-Schule Rimbach, Hessen

Die Arbeit wurde von der Bundesjury in der Kategorie Bild mit dem KMK-Sonderpreis ausgezeichnet (Aufgabe 4-1).

Emilia über ihre Arbeit: Bei den landesweiten Protesten im Iran 2022/23 demonstrieren, vor allem Frauen, für Gleichberechtigung. Als Protest gehen die Frauenrechtslage gehen viele Demonstrantinnen ohne Kopftuch auf die Straße und schneiden sich ihre Haare ab. Ausgelöst wurden diese Proteste durch den Tod der 22-jährigen Jina Mahsa Amini, die verhaftet wurde, weil sie angeblich ihr Kopftuch zu locker getragen haben soll. Im Verlauf der Proteste wurden mittlerweile schon mehrere Hundert Menschen getötet. Entgegen der autoritären Regierung des Staates, kämpfen die Iraner:innen für Gleichberechtigung, Freiheit und Demokratie. Der Mut dieser Menschen reicht auch bis nach Europa, sodass auch hier Proteste als Zeichen der Solidarität stattfinden. Denn Grundrechte, die wir als Europäer schon längst genießen, bleiben den Iraner:innen durch die theokratischen Regierung verwehrt. Diesen Protest will ich aufgreifen, um Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu richten. Um zu verdeutlichen, wie real und aktuell dieser Protest ist, habe ich versucht, das Gemälde möglichst wirklichkeitsgetreu zu malen. Es soll wie ein Schnappschuss in der Menschenmenge wirken. Aus diesem Grund habe ich, die im Zentrum stehende Frau, nur ausschnittweise dargestellt. Hierbei befindet sich der Betrachter Mitten in der Menge. Demnach ist die Farbwahl auch möglichst naturgetreu gewählt. Die immer wieder vorkommenden Farben Grün, Weiß und Rot sollen an die iranische Flagge erinnern.

Weitere Beiträge:

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...

Kreativität im Fokus bei der 71. Bundesjury in Buchenbach

https://youtu.be/aUEXS4tQKTg Eine Zusammenfassung unserer aufregenden Bundesjury Woche! Eine bewegte Jurywoche im südlichsten Teil Deutschlands liegt hinter uns. Los ging es am Montagmorgen mit der Auftaktsitzung, in der wir eine Bilanz der 71. Wettbewerbsrunde zogen...