Mehr

68. Europäischer Wettbewerb startet | Digitalisierung in Europa: Digital EU – and YOU?!

eTwinning

eTwinning im 67. Europäischen Wettbewerb

students with computer studying at schoolWertgutscheine in Höhe von 200 bis 800 Euro ‒ darüber können sich 21 Projekte aus sieben Bundesländern sowie deren Partnerschulen aus Europa freuen, die im Schuljahr 2019/20 mit eTwinning am Europäischen Wettbewerb teilgenommen haben.

Die Beteiligung via eTwinning hat sich in der 67. Wettbewerbsrunde im Vergleich zum Vorjahr erneut gesteigert. Während 2019 2.511 Schüler teilnahmen, beteiligten sich dieses Jahr 2.547 Schüler. Insgesamt wurden 37 eTwinning-Projekte von 83 Schulen aus über 20 Staaten beim Europäischen Wettbewerb eingereicht.

Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge und Schulformen wurden aufgefordert, sich unter dem Motto „EUnited – Europa verbindet“ mit dem zu beschäftigen, was in Zeiten des Klimawandels, erstärkenden Nationalismus und außenpolitischer Herausforderungen uns als Europäer*innen verbindet. Die thematische Bandbreite reichte dabei von „Klima in Europa – Gestalte Lösungsvorschläge und setze dich für den Erhalt unserer Umwelt ein“, „Europäische Märchenfiguren begegnen einander – Was erleben sie?“ über eine respektvolle Streitkultur bis hin zu „So ein Zirkus! – Manege frei für Artisten, Clowns, Musikanten, Menschen aus ganz Europa“ oder der Frage, was Deutschland in seiner EU-Ratspräsidentschaft tun sollte, um Werte wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte zu stärken.

Die eTwinning-Beiträge aus dem Schuljahr 2019/20 bewiesen dabei eindrucksvoll, wie produktiv und kreativ die Zusammenarbeit im Internet sein kann. Folgende Schulen und Projekte wurden für ihre herausragende Projektarbeit ausgezeichnet:

Preis Projekttitel Schule Land
800 Euro Nice to sweet you, Pippi! (Thema: 1-1 Pippi Langstrumpf und Jim Knopf)
Our students meet Pippi Longstocking by Astrid Lindgren. Pippi is a fictional novel character. The purpose of the project is to read the book together and live the magic of what we read. We will know each other better, encourage pupils to read in their native language and improve reading and spoken language skills. Our modules include group projects, games, brainstorming, drawing, and countless other creative collaborative exercises. We encourage students to interact with each other, be creative and think „outside of the box“ by letting them imagine what they would do if they met Pippi in the real world.
Uli-Wieland-Grundschule, 89269 Vöhringen, Ansprechpartnerin: Lamia Büsra Yeşil BY
800 Euro Teeny Bookworms (Thema: 1-1 Pippi Langstrumpf und Jim Knopf)
Inspired by Pipi Longstocking and Jim Button, project pupils research their national literary production for book characters with special traits. Partner classes come up with a list of 3 books that the children present to their partners. The book presentations are simple with text in English and in the pupils’ native language. After the presentations, each class chooses three books, one from each partner school and creates drawings/presentation/dramatization inspired by the selected book. TBs made an eBook of shared stories and eLexicon of shared words.
Regenbogenschule, 89079 Ulm, Ansprechpartnerin: Lisa Wilhelm BW
800 Euro Baba Yaga meets Froschkönig (Thema: 2-1 Baba Yaga meets Froschkönig)
Im Rahmen des Themas aus dem 67. Europäischen Wettbewerb aus Modul 2 beschäftigen sich die Partnergruppen mit den unterschiedlichen Kulturen ihrer Partnerländer durch die Auseinandersetzung mit Märchen. Alle Partner wählen Märchen ihres Landes, übersetzten sie ins Deutsche oder Englische und zeichnen Abbildungen dazu. Spiele zu den Märchen werden erstellt und gespielt. Jede Gruppe beginnt mit einem selbst erdachten Märchen, dass von den Partnern fortgesetzt wird und in einem E-Book veröffentlicht wird. Alle Partner treten über Online – Meetings in Kontakt und geben über das Forum Feedbacks. Das Projekt führt sie näher an das Verständnis ihrer europäischen Identität.
Siegerland-Grundschule, 13589 Berlin, Ansprechpartnerin: Christiane Meisenburg BE
800 Euro My European Window – Mein europäisches Sichtfenster (Thema: 3-1 Mein europäisches Sichtfenster)
A look out the window. A snapshot. What do you see? Ein Blick aus dem Fenster. Eine Momentaufnahme. Was siehst du? An English-German project that trippers the pupils‘ creativity and cooperation.
Amandus-Abendroth-Gymnasium, 27474 Cuxhaven,
Ansprechpartnerin: Heike Keuser
NI
800 Euro Blueprints for BFF in Europe
(Thema: 4-2 Das gemeinsame Haus Europa)
The students will develop their own visions of Europe. Starting from their own experiences with real-life neighbours and friends they will look at how successful neighbourhood and cooperation can be realised. The current EU framework will be looked into and expanded according to the needs and wishes of the students.
Berufskolleg Kaufmannsschule II, 58119 Hagen, Ansprechpartnerin: Sandra Hansen NW
600 Euro Happily Ever After (Thema: 2-2 Ein Tag ohne Handy)
We are living in an era where capturing moments using our phones is more important than actually living these moments with whoever is beside us. We let our students imagine waking up a new world where there is no mobile phone. What would change in their lives? What might we also rediscover? It is an opportunity for students to collaborate, communicate, exchange ideas, and raise awareness about phone addiction. Students are given the freedom to choose the situations and activities. They are going to be decided by voting altogether.
Uli-Wieland Mittelschule 86269 Vöhringen, Ansprechpartnerin: Lamia Büsra Yeşil BY
600 Euro Proud of us #EUnited (Thema: 2-3 Ene, mene, muh – und rein kommst du!)
Every person is unique, but sometimes it is not easy to be different. Fights and arguments ensue, exclusions occur and bullying can happen. What can we do to contribute to a peaceful coexistence? This eTwinning project will be a contribution to the 67th European competition. Task 2.3 This project aims to let students be aware of hate speech and react against it. In our daily school routine there is a rising use of offensive language of students. Bullying, cyberbullying also arrived at our daily school life. We want to talk about this important topic with the help of the #SELMA_eu toolkit. We also aim to let students be and become proud of what they are, of what they achieve, proud of being a member of our class, our course, our school. We want to teach kindness (#emotional learning).
Anne-Frank-Schule Europaschule, 37269 Eschwege, Ansprechpartnerin: Heidi Giese HE
600 Euro Mobbing: Raus aus der Opferrolle – für ein friedliches Zusammenleben (Thema: 2-3 Ene, mene, muh – und rein kommst du!)
Menschen mobben weltweit, jeden Tag. Mobbing kennt jeder. Viele sind Opfer, fast genauso viele Täter – aber die meisten Menschen sind nur Zuschauer. Im Rahmen des Projekts werden wir uns den Themen Miteinander in der Gemeinschaft stark sein, Toleranz entwickeln und einem altersgerechten Verständnis der Werte annähern. Prügel, Mobbing, Streiterei – Eingreifen, aber wie? Die Partner werden gemeinsam in unserem Projekt lernen, wie sie sich gegen Cyber-Mobbing wehren können. Wie entstehen Konflikte und wie lassen sie sich lösen, ohne dass eine der Konfliktparteien in einen „faulen Kompromiss“ einwilligen muss. Die Schülerinnen und Schüler machen sich im Projekt mit einem konstruktiven Umgang zur Schlichtung von Konflikten vertraut und lernen die Arbeit von Streitschlichtern und Mediatoren kennen. Und am Ende sollen die SchülerInnen auch den anderen Gleichaltrigen mitteilen, was aus ihrem Projekt herausgekommen ist.
Georg-Büchner-Schule, 63110 Rodgau, Ansprechpartnerin: Alicia Ellenberger HE
600 Euro Siegfried und Hans gemeinsam gegen das Ungeheuer (Thema: 2-1 Baba Yaga meets Froschkönig)
Sieg­fried von Xan­ten ge­hört zu den be­kann­tes­ten Sa­gen­ge­stal­ten des Mit­tel­al­ters, eine seiner bekanntesten Ruhmestaten ist, dass er einen Drachen getötet haben soll. Auch der Bäckergeselle Hans aus Wien stellte sich in der Sage “Der Basilisk in der Schönlaterngasse” einem vermeintlich übermächtigen Gegner. Er schaffte es den Basilisk zu bezwingen. Die Kinder werden sich mit beiden Sagen beschäftigen und … Was würde passieren, wenn die beiden sich treffen und gemeinsam gegen ein Ungeheuer vorgehen?
St. Marien-Schule, 47443 Moers,
Ansprechpartnerinnen: Birgit Glauner/ Barbara Klaaßen
NW
400 Euro Escape to Peace – Flucht in den Frieden (Thema: 3-2 Give peace a chance)
Innerhalb des Projektes setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Begriff Frieden auseinander und betrachten ihn aus mehreren Perspektiven und auf mehreren Ebenen. Die Projektmitglieder erstellen ihre eigenen Friedensinseln und entwickeln Ideen, wie man Frieden erhalten und fördern kann. Sämtliche Friedens-Aktionen werden in das Projekt integriert sein. Auch die Europäische Friedensgeschichte und was für ihr Fortbestehen getan werden muss, wird aufgearbeitet. Das Endprodukt werden digitale und analoge Escape-Room – Games zur Thematik sein. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln in dem Projekt auch ihre sprachlichen und schriftlichen Fähigkeiten. Sie kommunizieren miteinander mit Hilfe verschiedener Web 2.0 Werkzeuge und arbeiten in binationalen Gruppen.
Comenius-Schule- Herborn, 35745 Herborn,
Ansprechpartner: Steffen Kraft
HE
400 Euro Ein Tag ohne Handy (Thema: 2-2 Ein Tag ohne Handy)
Wir wollen in der Zeit von Anfang November bis Ende Januar in europäischen Kleingruppen an ein oder zwei Themen des EW arbeiten, die sich mit Mobbing/Exklusion bzw. ein Leben ohne Handy beschäftigen.
Theodor-Fliedner-Gymnasium, 40489 Düsseldorf,
Ansprechpartner: Alfons Scholten
NW
400 Euro 24 Stunden – 24 Hours (Thema: 2-2 Ein Tag ohne Handy)
Was würde sich ändern, wenn morgens kein Handy mehr da wäre? Ausgehend von Modul 2-2 des 67.Europäischen Wettbewerbs reflektieren die Schüler und Schülerinnen ihr Medienverhalten.
Gymnasium Georgianum, 98646 Hildburghausen,
Ansprechpartnerin: Andrea Ullrich
TH
200 Euro Quo vadis ….. Europa? (Thema: S Visionen für Europa)
Das Projekt bezweckt Jugendliche zum Gespräch über Visionen von Europa zu bringen. Wir wollen uns mit folgenden Werten wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte auseinandersetzen. Zukunft gehört der jungen Generation. Wir – ihre Lehrer, Eltern, Betreuer sollten ihnen helfen, das neue, bessere, für alle freundliche Europa neu zu gestalten. An dem Projekt nehmen Jugendliche aus drei Partnerschulen aus Polen, Deutschland und Italien teil.
Paul-Pfinzing-Gymnasium, 91217 Hersbruck, Ansprechpartnerin: Barbara Raub BY
200 Euro Mission Europa
The project „Mission Europa“ will be carried out by Secondary and Baccalaureate students (aged 14-16) from Spain and Germany, using English, Latin and German as vehicular languages. The project aims to analyze the myth of Europa and the imprint of the Classical myths related to women in order to overcome gender stereotypes present in the current society.
Freiherr-vom-Stein-Schule, 36037 Fulda,
Ansprechpartnerin: Anita Hoehle
HE
200 Euro Europa grenzenlos
Wir wollen europäische Geschichte lernen und Geschichte(n) erzählen. Im Jubiläumsjahr des Mauerfalls 1989 forschen die Schüler/innen im Geschichtsunterricht zu den Themen „Mauern und Grenzen“ und „Kommunikation“ in der Geschichte und sie lernen „Bilder von Europa“ aus verschiedenen Epochen kennen. Schüler/innen werden in internationalen Tandems oder Kleingruppen bis zu 6 Schüler/innen arbeiten und dabei Deutsch als Muttersprache oder als Fremdsprache üben. Wir wollen den Europäischen Wettbewerb und die Schülerwettbewerbe der BpB und der HLZ in Deutschland in das Projekt integrieren.
Freiherr-vom-Stein-Schule, 36037 Fulda,
Ansprechpartnerin: Anita Hoehle
HE
200 Euro Celebrate European Freedom (Thema: 3-2 Give peace a chance)
We celebrate 30 years of freedom and 75 years of peace in Europe. We look at key years in history (1917, 1919, 1939, 1945, 1949, 1955, 1968, 1989, 1990) with the focus of historic alliance systems, cultural developments (e.g., art, music), political concepts of peacekeeping, and future perspectives for Europe. We plan to cooperate with partners from all Europe. We plan to integrate the European Competition into the project. Each partner can propose own solutions and ideas and add and change to our proposal. Everyone will have an administrator position. Each partner can propose and make additional own activities (tasks). The basic tasks have been presented. The project will start in september 2019.
Freiherr-vom-Stein-Schule, 36037 Fulda,
Ansprechpartnerin: Anita Hoehle
HE
200 Euro WE climate-challenge YOU! (Thema: 3-3 Klima in Europa)
As the Fridays for Future demonstrations clearly show, climate change is one of the most important topics of today, especially for teenagers. However, it is not enough to get informed, take part in school strikes and talk about the causes and effects of global warming. What is needed is action. And everybody can do a lot to minimise their personal carbon dioxide footprint. The question is, what are we actually willing to do? Are we ready to change our habits and sacrifice some of our luxuries to save the planet? With the help of video climate-challenges we are trying to find out and make a difference. Because there is no Planet B!
Marianum, 36037 Fulda, Ansprechpartnerin: Andrea Sternberg HE
200 Euro Es war einmal… – Können gute Manieren von den Märchenfiguren gelernt werden?
(Thema: 2-1 Baba Yaga meets Froschkönig)
Europäische Märchenfiguren begegnen einander. Was erleben sie? Benehmen sie sich immer richtig? Sind sie ein Vorbild für uns? Um all diese Fragen zu beantworten, haben wir uns beschlossen, Beispiele für ein gutes Benehmen in den Märchen finden und sie von den Märchenfiguren lernen. Nach der Kennenlernphase studieren die teilnehmenden Schülergruppen europäische Märchen. Finden Beispiele für ein gutes Benehmen. Anhang der gesammelten Informationen erstellen sie Artikeln und Videos, wie man sich in bestimmten Situationen benehmen soll. Am Ende veröffentlichen sie sich in einem online Savoir-vivre Buch.
Georg-Büchner-Schule, 63110 Rodgau,
Ansprechpartnerin: Alicia Ellenberger
HE
200 Euro European Fairy Tale Adventures – Baba Yaga meets the Frog Prince (Thema: 2-1 Baba Yaga meets Froschkönig)
This project is aiming at participating in the European Pupils‘ Competition referring to topic 2-1Baba Yaga meets the Frog Prince. European fairy-tale characters meet each other. What happens to them? Let Baba Yaga go on the rampage, Cinderella wield a lightsabre or Hans seek his fortune in Finland… Students are going to have a closer look at fairy tales from their home countries and from other European countries using creative methods (such as freeze frames, photo stories, drawing, painting character) as well as learning how to write fairy tales themselves. The final outcome should be new fairy tales written by the students and including several characters from different tales meeting up for new adventures.
Gymnasium Ulricianum, 26603 Aurich, Ansprechpartnerin: Gitta Kleen NI
200 Euro EUnited – Spread the love! (Thema: 3-2 Give peace a chance)
Despite the tremendous progress in the field of technology, culture, and science, peace seems so fragile right now. This project aims to enhance tolerance and mutual understanding to preserve peace across different aspects of our life, ranging from simple everyday encounters to making informed democratic decisions. Through this project, students will gain a better understanding of how the achievement of peace, along with the active collaboration of different European countries at various levels (economic, scientific, etc.), allowed the whole of Europe to further develop for the mutual benefit of everyone in the European society.
Oberschule Bad Essen, 49152 Bad Essen, Ansprechpartnerin: Beate Klenen NI
200 Euro My Dear Weather (Thema: 3-3 Klima in Europa)
This project encourages students to learn about the global problem of „climate change in the world”. Climate change is a very important problem that has a negative impact on all aspects of life. Every living and unfortunately future generations are in danger. We are planning a series of Empathy-activities to draw attention to this issue and raise awareness around us. Our students will place themselves in the place of different living things, earth or water and find solutions to deal with this problem. Another goal is to improve the foreign language skills of our students. Our students learn English and/ or German as a foreign language. This project will be bilingual and will give you the opportunity to use your language skills. We hope that this project will help students learn more about the global problem of climate change and become part of the solution. We ask to find effective ways to create a better world for humans and the planet.
Gesamtschule Ückendorf, 45886 Gelsenkirchen, Ansprechpartnerin: Mareike Raabe NW




Des Weiteren erhalten folgende Projekte eine Auszeichnung:

Projekttitel Schule Land
Auf den Spuren von Pippi Langstrumpf & Co. (Thema: 1-1 Pippi Lamgstrumpf und Jim Knopf)
Das Projekt ist Thema des Europäischen Wettbewerbs 2020 (Modul 1-1): “Pippi Langstrumpf und Jim Knopf sind Kindern aus ganz Europa bekannt. Die Kinderbuchfiguren stehen für besondere Stärken. Stelle dir vor, du triffst auf eine deiner Lieblingsfiguren.” Die Schüler tragen ihnen bekannte Kinderbuchfiguren zusammen. Dabei entsteht eine Diskussion, welche Figuren in den anderen Ländern auch bekannt sind und die Schüler tauschen sich über die Bücher aus. Ebenso erarbeiten die Schüler Kurzbiographien der Autoren, die dann zusammengetragen werden. Sie interviewen die Autoren in einer „Radiosendung“. Die Schüler machen sich Gedanken, welche besonderen Stärken ihre Lieblingskinderbuchfiguren haben und diskutieren mit den Partnerschülern mittels Forum darüber. Zum Schluss werden die Kinderbuchfiguren “interviewt”, so dass ein Treffen der Schüler mit ihrer Lieblingsfigur möglich wird. Zeichnungen der Kinder von ihrer Lieblingskinderbuchfigur sowie Lieder zum Thema runden das Projekt ab.
Schlossberg-Grundschule Neusatz, 77815 Bühl, Ansprechpartnerin: Elisabeth Blum-Oser BW
A day without your mobile phone
(Thema: 2-2 Ein Tag ohne Handy)
What would change if there suddenly weren’t any mobile phones tomorrow? What might you also rediscover? A project based on the task of the European Competition.
Gesamtschule Ückendorf, 45886 Gelsenkirchen, Ansprechpartnerin: Mareike Raabe NW
Let’s have a look through European keyholes (Thema: 3-1 Mein europäisches Sichtfenster)
„Wer fremde Sprache nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.“ -Johann Wolfgang von Goethe. „Freiheit bedeutet, dass man nicht alles so machen muss wie andere Menschen.“ -Astrid Lindgren. Damit wir in Europa enger zusammenrücken und uns miteinander austauschen können, sollten wir offen sein, uns mit fremden Sprachen auseinandersetzen zu wollen. In einer Demokratie beschützt der Staat die Rechte der Menschen, so dass sie sich wirklich frei entscheiden können, auch wenn sie verschiedene Meinungen haben. In Europa werden 28 Staaten auch durch das Europäische Parlament in ihren Rechten geschützt. Um miteinander zu leben, zu arbeiten oder zu lernen in einem vereinten Europa ist es schön, dass wir diesen Rechten in unseren Staaten Rechnung tragen. Natürlich verstehen Schüler im Alter von 10 – 13 Jahren noch nicht die tiefgreifenden Zusammenhänge, doch auch wir können uns mit Schülern anderer europäischer Staaten bekannt machen, sie verstehen und mit ihnen gemeinsam Projekte gestalten. Da jeder Mensch verschieden ist und diese Unterschiede das Leben miteinander erst interessant und bunt machen, wollen wir in einem gemeinsamen Projekt unsere Unterschiede aufzeigen und gemeinsam Aufgaben finden, ein gelingendes Miteinander in Europa herzustellen. Dabei versuchen wir jeden zu integrieren, kulturelle Besonderheiten zu akzeptieren und schauen auf Traditionen und Bräuche durch die Schlüssellöcher der Familien in unseren europäischen Ländern. Alle Mitglieder unseres Projektes sollen sich in unserer Mitte wertgeschätzt und wohl fühlen. Wir versuchen mit verschiedensten Medien, Methoden und Mitteln, Kultur, Tradition und Brauch in den unterschiedlichsten Sprachen eine Stimme zu geben.
Staatliche Regelschule „Georg Kresse“, 07950 Zeulenroda-Triebes,
Ansprechpartnerin: Anja Teistler
TH