Falke & Kahle & Lachmann

|

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden


Mara Lachmann, 15 Jahre
Luisa Kahle, 15 Jahre
Mika Falke, 15 Jahre
Gymnasium Tellkampfschule, Hannover, Niedersachsen

Beste Arbeit in der Kategorie Text

Kommentar der Bundesjury:
Clara, Mara und Mika erstellen eine sehr professionelle Bewerbungsmappe, mit der sie dafür werben, dass Halle im Jahr 2025 der Titel Kulturhauptstadt Europas verliehen werden sollte. Ein Zitat der Schriftstellers Curt Goetz, in dem er Halle lediglich für seinen Bahnhof rühmte, um die Stadt möglichst schnell zu verlassen, wird als Ausgangspunkt gewählt und in der Präsentation auf beeindruckende Weise wiederlegt. Die Schülerinnen zeigen die Bedeutung von Halle in der deutschen sowie der europäischen Geschichte und greifen dazu auch auf wichtige Personen der Hallenser Stadtgeschichte wie August Hermann Francke, Georg Friedrich Händel oder Hans-Dietrich Genscher zurück, deren Relevanz für das heutige Europa dargelegt wird. Die Vielfältigkeit des kulturellen Lebens in der Stadt wird in einer stimmig bebilderten Mappe mit einem sehr gelungenen Layout illustriert. Besonders zeichnet sich die Arbeit dadurch aus, dass die Schülerinnen ein in sich stimmiges Konzept entwickeln, mit welchen besonderen Veranstaltungen und Angeboten Halle das Jahr als Europäische Kulturhauptstadt begehen könnte.

Weitere Beiträge:

Eine Woche Europa erleben im Westerwald

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Amelie aus Berlin hat mit ihrem Text in der Aufgabe "Mach mal minimal!" nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ gewonnen, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering...

Start des 70. Europäischen Wettbewerbs: Europäisch gleich bunt

Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile...

Online-Fortbildungen zum Start des 70. Europäischen Wettbewerbs

In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrer:innen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europäisch gleich bunt“ werden die neuen Aufgaben rund um die Themen Vielfalt, Inklusion, Integration und Gleichheitsrechte präsentiert. Außerdem wird...

Einmal nach Otzenhausen und zurück

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Lene hat mit ihrem Poetry Slam nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ erhalten, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering in...