Florian Baßler

|

Florian Baßler, 16 Jahre
Gymnasium Aachern, Baden-Württemberg

 

Kommentar der Bundesjury:

Aufgabe des Moduls war es, Bauwerke, Denkmäler, Industriebauten oder Parks zu thematisieren und sie „erzählen zu lassen“.

Florian Baßler, 16 Jahre, vom Gymnasium in Achern ist der Künstler der vorliegenden Arbeit. Der Schüler hat einen Aussichtsturm, den Hornisgrindeturm im Schwarzwald gewählt, der 1910 errichtet wurde. In der Zeit von 1942 bis 1945 wurde er von der deutschen Luftwaffe genutzt und später vom französischen Militär übernommen. Heute dient er als Aussichtsturm für den Tourismus.

Der Schüler gibt seiner Arbeit den Titel: „Selbst der kälteste Winter geht vorüber“.

Er schreibt dazu: „Einigen mag es nicht bewusst sein, aber der in Europa herrschende Frieden ist nicht selbstverständlich. Er ist der friedliche Frühling nach einem eiskalten und kriegerischen Winter, welchen wir schätzen und bewahren sollten. Sich die Grauen des Krieges bewusst machen, jenen gedenken, die ihr Leben ließen und mit aller Kraft die Wiederholung der Geschichte verhindern, dies liegt nun bei uns.“

Bei der Arbeit handelt es sich zunächst um eine Kohlezeichnung, die anschließend mit heller Acrylfarbe koloriert wurde. In dieser Vorgehensweise spiegelt sich die inhaltliche Aussage, die düstere Vergangenheit – den kalten Winter – hinter sich zu lassen, wieder.

Das Bauwerk erscheint in Brauntönen, die  fleckig getupft wurden, vor der verschneiten Winterlandschaft des Schwarzwalds, übermalt mit Weiß und hellem Grau. Beständig, massiv wirkt der Turm in der ruhigen Landschaft. Es entsteht eine besinnliche Atmosphäre, die nachdenklich stimmt.

Weitere Beiträge:

Startschuss für die neue Runde – Europa? Aber sicher!

Im Schuljahr 2024/25 dreht sich beim Europäischen Wettbewerb alles um Sicherheit. Denn wer sicher ist, kann Neues wagen, Risiken abschätzen und mit Ungewissheiten umgehen. Doch wir leben, so scheint es, in einer zunehmend unsicheren Welt: z. B. die Klimakrise, die...

Festliche Ehrungen in Bayern, Thüringen und Rheinland-Pfalz

München, Bayern In Bayern fand die Bundespreisverleihung am 08. Juni in gewohnt festlichem Rahmen statt. Ursprünglich war sie auf der Bühne des Hofgartenfestes geplant, das aber aus Solidarität mit den Betroffenen des Hochwassers abgesagt wurde. Umso mehr konnten die...

Online-Fortbildungen zum Start des 72. Europäischen Wettbewerbs

Auch für den 72. Europäischen Wettbewerb gibt es wieder vier Online-Fortbildungen! In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrpersonen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europa? Aber sicher!“ werden die neuen Aufgaben rund um das Thema...

Die Preisverleihungen in Hessen, Bremen und Berlin

Wiesbaden, Hessen Über 130 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste kamen am Freitagmittag (24. Mai 2024) im Hessichen Landtag zusammen. Im Foyer konnten sie zunächst Kunst genießen: Ausgestellt waren die mit einem Bundespreis ausgezeichneten Gemälde,...