Gloria Schülein, 16 Jahre
Lea Köhler, 17 Jahre

Städtisches Labenwolf-Gymnasium Nürnberg

In ganz Europa sind Tattoos Trend. Man sieht sie in jeglichen Ausführungen, ob klein oder groß, verschönernd oder mit Bedeutung. Wo man früher Einschränkungen oder Missgunst empfing, wird man nun toleriert. Es wird akzeptiert, dass man sich selbst so inszenieren und zeigen kann wie es einem beliebt. So ist zum Beispiel jeder 5. Erwachsene in Deutschland oder gar ein Viertel der Menschen in Österreich tätowiert, bei den unter 25-Jährigen sind es sogar 40%. Am beliebtesten in Europa sind Tattoos in Italien und Schweden. Der Trend wird immer größer und selbst die Berufswelt reagiert mit Toleranz darauf, in Baden Württemberg sind schon Ganzkörpertattoos in allen Berufssparten erlaubt. Und der Fortschritt geht weiter. Der Körperschmuck wächst auf der Beliebtheitsskala und somit ist es weiterhin erforderlich, dass die Toleranz, nicht nur bei uns in Europa, weiterhin ansteigt!

Vier Tage Europa!

Preisträgerseminar (mit) der Friedrich-Ebert-Stiftung Straßburg in allen Facetten kennenlernen –...