Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden

Greta Amelie Lebrecht, 12 Jahre

Altes Gymnasium Bremen

Beste Arbeit des Themas in der Kategorie Text
Kommentar der Bundesjury:
Greta Lebrecht verfasst eine spannende Kurzgeschichte zum Thema „Ene, mene, muh – und rein kommst du!“. Sie schildert aus der Ich-Perspektive die Erlebnisse von Jonah, die wegen ihres anderen Aussehens von einer Clique mehrerer Mitschülerinnen gemobbt wird. Greta stellt die Situation sehr anschaulich dar. Innere Monologe und wörtliche Rede lassen den Leser deutlich an der Situation der Hauptfigur teilhaben. Etwas Halt findet das Mobbing-Opfer Jonah in ihrer Freundin Yulia, die für sie da ist und sie ermuntert, die anderen nicht gewinnen zu lassen. Die Situation wird für Jonah aber unerträglich. Die Dramatik wird dank des sprachlichen Geschicks der Schülerin Autorin für den Leser greifbar.
Am Ende zwingt Greta im letzten Absatz den Leser zum Perspektivwechsel, zerreißt das bisher entstandene Bild ein Stück weit und lässt die Situation der Hauptfigur noch etwas schwärzer erscheinen. Allerdings bleibt der Leser auch mit der Hoffnung auf Einsicht und Wandlung auf der Täterseite zurück. Diese überraschende Wendung am Ende ist eine herausragende Leistung der Schülerin. Der Text gewinnt hier an besonderer Tiefe.

Vier Tage Europa!

Preisträgerseminar (mit) der Friedrich-Ebert-Stiftung Straßburg in allen Facetten kennenlernen –...