Mehr

68. Europäischer Wettbewerb startet | Digitalisierung in Europa: Digital EU – and YOU?!

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 22 23 »

Helena Semesch

2020 3-2 Give peace a chance

Frieden ist für die meisten von uns zur Selbstverständlichkeit geworden. 75 Jahre – das ist die längste Friedensperiode auf europäischem Boden. Vor welchen Aufgaben stehen wir Europäerinnen und Europäer, damit dies so bleibt?

Helena Semesch, 15 Jahre

Ricarda-Huch-Schule Dreieich

Europa ist ein Kontinent, der sich öffentlich für Akzeptanz und Gleichstellung einsetzt, doch heutzutage hat sich dies stark verändert. Zwar setzen sich immer mehr Menschen für Gleichstellung etc. in Europa ein, aber auch die Menschengruppen, die dagegen sind oder zu wenig aufgeklärt worden sind, werden immer größer. Mein Bild soll langfristige Lösungen für die Unterstützung des Friedens darstellen, wie zum Beispiel die Gleichstellung zwischen Mann und Frau in jeglichen Situationen. Wie man aussieht, welchem Glauben man folgt oder nicht, welches Geschlecht man sich zuordnet oder wen man liebt, sollte einen Menschen nicht hindern, seinen Traum zu verwirklichen und sein Leben zu genießen. Doch um dies möglich zu machen, müssen Menschen aufgeklärt werden und somit lernen, was Akzeptanz und Respekt gegenüber anderen bedeutet. Denn nur wer andere Menschen respektiert, akzeptiert und nicht unterdrückt, wird von anderen Menschen respektiert, akzeptiert und nicht unterdrückt. Frieden bedeutet Liebe in Form von Respekt, Gleichstellung und Akzeptanz.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 22 23 »

 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe

  • Clarissa Stuppi
  • Diana Dorfner
  • Eboni und Hanna
  • Elisabeth Schmotzer
  • Fatima Al-Timimi
  • Jasmin Schindler
  • Justin Kluge
  • Leah Josephine Otte
  • Lore Welz
  • Maria Ryschkow
  • Mathilda Petersik
  • Nina Quäck
  • Patricia Kähler
  • Peymann, Hagemann und N.N.
  • Samstag, D’Costa und Garcia
  • Sina Rettig
  • Sophia Schwarzkopf
  • Suhr, Maas und Schewemann
  • Theo Nikschtat
  • Europäischer Wettbewerb
  • Yasmina Oulmaati
  • Yessica Apelt