Hofbauer & Spörl & Steindl & Englhardt

2018: 4-3 Digitales Erbe

Kulturelles Erbe – das sind für viele Denkmäler, Gebäude, Kunstgegenstände, Literatur oder auch gelebtes Brauchtum. Was hinterlässt aber das heutige Medienzeitalter der Nachwelt? Setzen Sie sich in Ihrem Wettbewerbsbeitrag auch damit auseinander, ob der Begriff „Kulturerbe“ neu definiert werden muss.

Natalie Englhardt, 20 Jahre
Konstanze Hofbauer, 19 Jahre
Eva-Marita Spörl, 19 Jahre
Julia Steindl, 22 Jahre
Gustav-von-Schlör-Schule, Weiden, Bayern

Beste Arbeit in der Kategorie Medien

Kommentar der Bundesjury:
Das Leben im 21. Jahrhundert
Was hinterlässt das heutige Medienzeitalter der Nachwelt? Die vier Abiturientinnen aus Weiden in der Oberpfalz haben uns mittels einer in Szene gesetzten Nachrichtensendung einen tiefen und zugleich unterhaltsamen Einblick in diese Thematik gewährt. Anhand des „Homo Smartphones“ spiegeln die Schülerinnen dem Zuschauer seine überzeichnete, digital geprägte Lebenswirklichkeit und regen stark zur Reflektion an. Die ausgezeichnet, dramaturgisch-logische Umsetzung der Idee überzeugte in der Neu-Interpretation des Begriffes „Kulturerbe“.


 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe