Jessica Donnelly

|

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jessica Donnelly, 17 Jahre
Städt. Gymnasium Wolbeck Münster

Mein Projekt zum Europäischen Wettbewerb habe ich in Form eines Songs umgesetzt. In meiner Ausarbeitung beschränke ich mich explizit auf mögliche mentale und psychische Auswirkungen der heutigen Schönheitsideale auf andere Menschen, insbesondere auf Teenager, die sich sowieso durch die Pubertät in einer Selbstfindungsphase befinden. Die von mir aufgegriffenen Auswirkungen schließen vor allem ein gemindertes Selbstwertgefühl ein. Neben dem Deutlichmachen der fatalen Auswirkungen des Schönheitskults, wird durch den Songtext neben dem Verzweifeln an sich und der Ansichten der Gesellschaft eine gewisse Selbsterkenntnis erlangt, die das alles in Frage stellt. Der Songtext ist aus der Ich- Perpektive geschrieben, um die Gedanken und Gefühle des betroffenen Menschen realer, wirkungs- und emotionsvoller darstellen zun können. Angesprochen wird aus demselben Grund nur eine spezifische Person, wobei diese die Gesellschaft als Eines repräsentieren soll. Mein Projekt soll die Menschen zum Nachdenken anregen. Warum gibt es eigentlich heutzutage so etwas wie Schönheitsideale und warum sehen diese so aus, wie sie nun mal aussehen? Es ist nicht schlimm, wenn man sich äußerlich von der Masse unterscheidet, im Gegenteil! Mein Projekt soll also alle Menschen, die wegen “perfekt präsentierten” Schönheitsidealen, beispielsweise auf Social Media, an sich zweifeln, an ihren eigenen Wert erinnern.

Songtext

[Verse 1]
I’m perfectly imperfect Just wanna be myself Instead of someone else
Why do you care what I look like Having thin or super thick thighs Doesn’t change who I am
[Pre- Chorus]
Am I perfect Am I worth it Do I have to change
[Chorus]
Why do you want me to change Wouldn’t you love me the same If I stay this way The way I am If I stay this way The way I am
[Verse 2]
Stop judging by appearance You keep on hurting feelings Even though you can’t see
I’m tired of feeling worthless I really want to hurt less Keeping in mind this one thing
[Pre- Chorus]
Beauty is subjective Not all find me attractive But that’s what makes me whole
Instrumental
[Chorus]
Why do you want me to change Wouldn’t you love me the same
[Outro]
Am I perfect Am I worth it Do I have to change I know I’m perfect Even though imperfect I’m gonna stay the same

Beste Arbeit des Themas in der Kategorie Musik

Weitere Beiträge:

Start des 70. Europäischen Wettbewerbs: Europäisch gleich bunt

Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile...

Online-Fortbildungen zum Start des 70. Europäischen Wettbewerbs

In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrer:innen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europäisch gleich bunt“ werden die neuen Aufgaben rund um die Themen Vielfalt, Inklusion, Integration und Gleichheitsrechte präsentiert. Außerdem wird...

Einmal nach Otzenhausen und zurück

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Lene hat mit ihrem Poetry Slam nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ erhalten, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering in...