Brandenburg

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) hat Klaus-Dieter Pohl zum Landesbeauftragten für Schülerwettbewerbe ernannt. Für die Organisation des Wettbewerbes hat das Ministerium den Verein der Freunde und Förderer der Musik- und Kunstschule „J. A. P. Schulz“ der Stadt Schwedt/Oder beauftragt, der wiederum auch den Internationalen Zeichenwettbewerb des Landes Brandenburg organisiert.

Seit vielen Jahren richtet der Landtag Brandenburg in Kooperation mit dem Trägerverein und dem MBJS die Auszeichnungsveranstaltung im Landtag Potsdam aus. Einzelne Abgeordnete des Europäischen Parlaments und des Landtags Brandenburg loben zusätzliche Preise für den  Europäischen Wettbewerb aus.

Seit vielen Jahren unterstützen auch Landes- und Kreisverbände der überparteilichen Europa-Union Deutschland die Auszeichnungsveranstaltungen. Einzelne Landes- und Kreisverbände loben zusätzliche Preise aus und werben in Schulen für den Europäischen Wettbewerb

Der 65. Europäische Wettbewerb in Brandenburg

An der diesjährigen Wettbewerbsrunde haben 857 brandenburger Schülerinnen und Schüler aus 20 Schulen teilgenommen. Zur Bundesebene weitergereicht wurden Arbeiten von 69 Teilnehmenden. Diese stammen wiederum von 16 Schulen und konnten insgesamt 13 Preise erringen. Die Namen der Preisträgerinnen und Preisträger können Sie dieser Liste entnehmen. Den Termin der zentralen Preisverleihung in Brandenburg finden Sie in unserem Kalender.

Die länderübergreifende Statistik zur 65. Runde „Denk mal – Worauf baut Europa?“ können Sie hier einsehen.

 

  • Landesbeauftragter: Norbert Löhn
Sie können die Karte aktivieren indem Sie hier klicken. Dabei wird eine Verbindung zu Google Servern hergestellt und Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Europäischer Wettbewerb
c/o Internationaler Zeichenwettbewerb
Lindenallee 62A
16303 Schwedt
E-Mail: kontakt[at]zeichenwettbewerb-schwedt.de
Telefon: 03332 511774
Fax: 033323 524069