Larissa Mantik

|

Beste Arbeit der Kategorie Bild

Larissa Mantik, 16 Jahre

Humboldtschule Hannover, Niedersachsen

 

Kommentar der Bundesjury:

Im September 2015 wurde in der Weltpresse das Bild des kleinen Jungen Aylan, der ertrunken am Strand von Bodrum in der Türkei angespült wurde, veröffentlicht. Entsetzen, aber auch Trauer , beherrschte die Menschen in Europa. Das Motiv dieses Fotos wurde von Larissa Mantik aufgegriffen, um die Problematik  der Flucht aus Krisenherden künstlerisch darzustellen. Sie zitiert neben dem Foto Gestalten aus Picassos „Guernica“, um die Schrecken von Krieg und Gewalt darzustellen. Bildunter- und Hintergrund sind anonym gehalten. Wir wissen, dass es sich im Original um die türkische Mittelmeerküste handelt, aber hier kann es jeder Ort auf der Welt sein.

Weitere Beiträge:

Start des 70. Europäischen Wettbewerbs: Europäisch gleich bunt

Das diesjährige Motto ist eine Vision für die Zukunft, ein Traum, der erst wahr werden muss. In Vielfalt geeint? In der Wirklichkeit ist es noch ein langer Weg dahin: Noch immer verwehren Barrieren die Teilhabe, Benachteiligung verhindert Karrieren, Vorurteile...

Online-Fortbildungen zum Start des 70. Europäischen Wettbewerbs

In 90 Minuten erhalten interessierte Lehrer:innen kompakt alle Informationen zur neuen Runde. Unter dem Motto „Europäisch gleich bunt“ werden die neuen Aufgaben rund um die Themen Vielfalt, Inklusion, Integration und Gleichheitsrechte präsentiert. Außerdem wird...

Einmal nach Otzenhausen und zurück

Im Europäischen Wettbewerb gibt es jedes Jahr tolle Reisepreise zu gewinnen. Lene hat mit ihrem Poetry Slam nicht nur die Auszeichnung „Beste Arbeit der Aufgabe“ erhalten, sondern auch einen Platz beim European Youth Gathering in...