Lia Gleß

|

Lia Gleß, 20 Jahre

Louis-Lepoix-Schule Baden-Baden Gewerbliche Schule, Baden-Württemberg

Die Arbeit erhielt von der Bundesjury die Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Bild (Aufgabe 4-1).
Kommentar der Bundesjury: Die Schülerin Lia Gleß (20 Jahre) – Jahrgangsstufe 11- von der Louis-Lepoix-Schule Baden-Baden Gewerbliche Schule (Berufsbildende Schule) überzeugt mit ihrem Wettbewerbsbeitrag im Modul 4-1 zum Thema „Die EU – nur eine helfende Hand?“durchihre kritische Auseinandersetzung.

Lia Gleß schreibt zu ihrer Arbeit:
„Mein Bild zum Thema. „Die EU- nur eine helfende Hand?“ zeigt eine Kriegswaffe, welche als Geschenk verpackt ist. Beigelegt ist eine Karte mit der Aufschrift „GET WELL SOON“, von der EU unterzeichnet. Dahinter versteckt sich ein Preisschild. Die Waffe liegt auf einer blutverschmierten Weltkarte. Das Bild behandelt die Doppelmoral der europäischen Waffenindustrie. Mit scheinheiligen Aussagen positioniert sich die EU immer wieder gegen Krieg, ob es sich nun um den Konflikt in der Ukraine, dem Nahen Osten oder sonst wo handelt. Doch trotzdem werden genau diese Kriege mit europäischen Waffen ausgestattet und beliefert, diese Waffen bringen uns in unserem Exportgeschäft hohe Beträge ein. Die helfende Hand Europa bietet in diesem Fall eine Waffe zum „Selbstschutz“ an, doch dass durch Schusswaffen meistens nur größeres Leid in ein Gebiet gebracht wird, wird hierbei nicht beachtet. Der versteckte Preis, der von diesen Ländern gezahlt werden muss, bezieht sich auf mehrere Ebenen. Diese blutigen Spuren, die solche Kriege hinterlassen sieht man im Hintergrund. Man kann also klar sagen: Europa bereichert sich an dem Leid anderer, doch würde nie so dazu stehen.“

Die originelle künstlerische Arbeit besticht durch die Intensität der gestalterischen und inhaltlichen Umsetzung sowie durch die ausgezeichnete Beherrschung der gewählten Technik. Die großformatige Malerei weist nahezu fotorealistische Darstellungsfähigkeiten als auch den bewussten Umgang mit experimentellen Techniken zur Verdichtung der Aussageabsicht auf. Die Bildkomposition besticht durch ihre Klarheit. Die tiefgründige Durchdringung der Problematik zeigt sich im Finden einer kritisch konnotierten Darstellung. Diese überzeugende künstlerische Leistung besticht durch hohe Qualität und einzigartige Gesamtwirkung.

Weitere Beiträge:

Die Preisverleihungen in Hessen, Bremen und Berlin

Wiesbaden, Hessen Über 130 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste kamen am Freitagmittag (24. Mai 2024) im Hessichen Landtag zusammen. Im Foyer konnten sie zunächst Kunst genießen: Ausgestellt waren die mit einem Bundespreis ausgezeichneten Gemälde,...

Your Vote, Your Legacy!

„Captain 6TEEN und ihre Crew stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung. Einst ein treues Mitglied der 6TEENs, ist das Phantom vergiftet durch Anti-EU Propaganda abtrünnig geworden. Mit dem Ziel, den Zusammenhalt der EU zu zerstören, schmiedet es finstere Pläne....

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...