Meryem Demirel

|

Meryem Demirel, 16 Jahre

Gymnasium am Kurfürstlichen Schloss Mainz, Rheinland-Pfalz

Die Arbeit erhielt von der Bundesjury die Auszeichnung „Beste Arbeit“ in der Kategorie Bild (Aufgabe 3-2).
Kommentar der Bundesjury: Die Schülerin der Jahrgangsstufe 10, Meryem Demirel aus dem „Gymnasium am Kurfürstlichen Schloss Mainz“,setzt sich in ihrer Arbeit mit dem Thema „Das digitale Ich“ auseinander. Die Aufgabenstellung lautete: „Wir führen ein soziales Leben in realen und digitalen Welten. Stelle auf kreative Weise dar, wie sich dein Online-Leben und dein Offline-Leben gegenseitig beeinflussen“. Vernetzt und dauerhaft der online stattfindenden Welt verhaftet, spielt sich das Leben vieler Jugendlicher heutzutage außerhalb des realen Lebensumfelds ab. Meryem entschied sich für die Abbildung eines Mädchens, das mit angewinkelten Beinen, versunken in der digitalen Welt, auf ihrem Bett liegt. Der Betrachter schaut aus der Vogelperspektive auf die sich darstellende Szenerie gleich eines Voyeurs, der in die Privatsphäre des Mädchens eintaucht. Der Körper der Protagonistin ist am Rücken mit ihrem Mobiltelefon verkabelt. Eine gegenseitige Abhängigkeit zwischen der physischen Situation des Mädchens und der digitalen Welt wird so offensichtlich. Die Arbeit im DIN A2 Format wurde als zeichnerische Mixed-Media-Umsetzung mit den Arbeitsmitteln des schwarzen Fineliners, Copic-Markern und Buntstiften verwirklicht. Im eher monochromen äußeren Umfeld richtet sich das Augenmerk des Betrachters auf das in starkfarbiger, sportlicher Alltagskleidung dargestellte Mädchen. Der Blick wird durch hell unterlegte Akzente im Bildzentrum auf das Gesicht der Jugendlichen gelenkt, die abwesend und der realen Welt entrückt wirkt.
Insgesamt regt das Bild zur Reflexion ein und zeigt, wie stark menschliche Verhaltensweisen im Alltag mittlerweile von sozialen Medien abhängig sind. Sowohl von der Arbeitsweise als auch von der inhaltlichen Umsetzung überzeugt die ausgewählte Arbeit.

Weitere Beiträge:

Die Preisverleihungen in Hessen, Bremen und Berlin

Wiesbaden, Hessen Über 130 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Ehrengäste kamen am Freitagmittag (24. Mai 2024) im Hessichen Landtag zusammen. Im Foyer konnten sie zunächst Kunst genießen: Ausgestellt waren die mit einem Bundespreis ausgezeichneten Gemälde,...

Your Vote, Your Legacy!

„Captain 6TEEN und ihre Crew stehen vor ihrer bisher größten Herausforderung. Einst ein treues Mitglied der 6TEENs, ist das Phantom vergiftet durch Anti-EU Propaganda abtrünnig geworden. Mit dem Ziel, den Zusammenhalt der EU zu zerstören, schmiedet es finstere Pläne....

Best of „Europa (un)limited“ – Grenzenlose Kreativität

Das Schuljahr und damit auch die diesjährige Runde des Europäischen Wettbewerbs neigen sich dem Ende zu - Zeit, die Preisträgerinnen und Preisträger zu feiern (z. B. bei den zahlreichen Preisverleihungen) und ihre Kunst zu bestaunen. Letzteres geht am besten mit...

Pressemitteilung zu „Europa (un)limited“

Kreative Reflexionen zum Thema Grenzen 60.000 Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen haben unter dem diesjährigen Motto "Europa (un)limited" ihre künstlerischen Talente entfaltet. Entstanden sind über 42.000 bildnerische Arbeiten, Texte und mediale Kunstwerke,...