Aktuelles > 66. Europäischer Wettbewerb: Aktualisiertes Arbeitshilfenportal jetzt online!

66. Europäischer Wettbewerb: Aktualisiertes Arbeitshilfenportal jetzt online!

Im neuen Schuljahr und damit zu Beginn der 66.  Runde des Europäischen Wettbewerbs wurde das Arbeitshilfenportal überarbeitet und bietet nun mit fast 40 neuen Links eine Übersicht über Onlineangebote passend zu den Aufgaben des Wettbewerbs.

Die diesjährige Wettbewerbsrunde ruft Schülerinnen und Schüler unter dem Motto „YOUrope – es geht um dich!“ dazu auf, sich aktiv für die Zukunft einzusetzen. Die 13 Aufgabenstellungen bieten dafür vielfältige Anregungen und ermutigen Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen, sich einzumischen: Wofür setzt du dich ein? Was möchtest du für Kinder und Jugendliche verändern? Wie könnt ihr eurer Schule zeigen, wie wichtig Europa für uns alle ist?

Grundschülerinnen und -schüler bis zur 4. Klasse sollen zeigen, was für sie für Kinder verändern würden, wenn sie an der Macht wären. Als Arbeitsmaterial steht dafür zum Beispiel ein Buch über Kinderrechte zur Verfügung, in dem die Redaktion von logo! Kinderrechte altersgerecht erklärt. Auch die Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine umfangreiche Webseite zu diesem Thema.

In der Klassenstufe 5-7 sind Schülerinnen und Schüler aufgerufen, kleine Dinge, Situationen und Details zu benennen, die das Leben in Europa erleichtern. Die Datenbank Folkore Europa zeigt ihnen z.B. unterschiedliche Feste und Bräuche, die das kulturelle Leben in Europa bereichern. Einen anderen Ansatz wählt die Publikation „Die EU und ich“ der Europäischen Kommission: Sie zeigt anhand konkreter Beispiele aus dem Alltag, was die Europäische Union mit uns zu tun hat.

Soziale Medien und die Rolle von so genannten Influencern stehen unter anderem als Thema des Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler im Modul 3 im Fokus. Das Magazin Coding Kids bietet hier einen guten Übersichtsbeitrag. Die Hochschule Luzern bietet zum gleichen Thema ein umfangreiches Dossier.

Für die Oberstufen-Aufgabe Streetart ist beispielsweise das Projekt „Streetart Finder“ der Uni Regensburg zur Erfassung, Lokalisierung und Kategorisierung von Streetart eine Anlaufstelle. Empfehlenswert ist auch der Wikipedia-Artikel zu Streetart.

Neben Materialien zur aktuellen Wettbewerbsrunde bietet das Arbeitshilfenportal auch Grundlagenwissen für Multiplikatoren und allgemeines didaktisches Material über die EU für den Unterricht. Wer weitere Inspirationen für die Wettbewerbsteilnahme sucht, dem sind die Best of – Filme der 63., 64. Wettbewerbsrunde und 65. Wettbewerbsrunde empfohlen.

Wir wünschen den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit an den Wettbewerbsbeiträgen!