Aktuelles > And the Winner is… | Internationale eTwinning-Projekte ausgezeichnet

And the Winner is… | Internationale eTwinning-Projekte ausgezeichnet

Und weiter geht es mit den Glückwünschen! Wir freuen uns sehr, nun die erfolgreichen Gewinnerprojekte aus unserem eTwinning-Zweig vorstellen zu dürfen: Gleich 23 der insgesamt 37 eingereichten Kooperationsprojekte können sich über einen Preis freuen! Ihnen winken Wertgutscheine zwischen 200 und 600 Euro, die sie mit ihren Projektpartnern teilen. Fünf weitere Projekte werden mit Sachpreisen ausgezeichnet. Welche Projekte welche Preise gewonnen haben, stellt diese Übersicht zusammen.

Während im Vorjahr schon über 30 eTwinning-Projekte für den Europäischen Wettbewerb eingegeicht wurden, hat der eTwinning-Zweig in diesem Jahr noch einen Zuwachs um sechs Projekte bekommen. Insgesamt beteiligten sich zum Europawahljahr 2.511 Schülerinnen und Schüler von 106 Schulen aus über 20 Staaten an den internationalen Onlineprojekten. Sie alle setzten sich unter dem Motto zu „YOUrope – es geht um dich!“ mit  Partizipation und Beteiligung auseinander.

Die beliebtesten Aufgaben unter den eTwinnern waren „Wir sind Europa“, dicht gefolgt von „Street Art – Vandalismus, Protest oder Kunst?“. Die Themen zur Europawahl „Aufkreuzen Ankreuzen“ sowie „Dear Mr President“ erzeugten eine ebenso starke Resonanz wie die beiden Aufgaben um das Themenfeld  Social Media und Influencer. In den jüngeren Klassenstufen fanden die Themen „Mit dem Flugtaxi durch Europa“ und das „Parlament der Tiere“ besonders häufig Umsetzung.

Dabei entstanden neben Quizzen rund um die EU u.a. virtuelle Reisen von Stofftieren durch Europa, bei denen die Partnerklassen zunächst darüber abstimmten, welches Tier wohin reisen soll und welche Voraussetzungen es dafür braucht. Wie sieht wohl der Pass der Tiere aus, und was darf im Gepäck auf gar keinen Fall fehlen? Und was erleben die Tiere im Ausland? Die Erlebnisse wurden in einem mehrsprachigen Online-Tagebuch festgehalten. Für das Parlament der Tiere wurde wiederum ein ganzes Storyboard für imaginäre tierische Politikerfiguren und deren Parteien zusammengestellt und mit diversen Webtools in Szene gesetzt. In einem eBook werden die Debatten festgehalten, ebenso das verabschiedete Tierschutzgesetz. Andere Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich damit, ob Influencer ein Traumberuf ist. Wer sind überhaupt die TOP 10 Influencer, sind diese in ganz Europa identisch und welchen Einfluss hat man selbst? Wahlkampa hier oder da –  was zählt ist Europa. Angelehnt an Pink’s Song „Dear Mr President“ haben Schülerinnen und Schüler versucht auch über Sprach- und Landesgrenzen hinweg, einen Song zur Europawahl zu entwickeln. Wie im echten Leben eines Popstars wurde über die Ausgestaltung des CD-Covers heiß debattiert und Storyboard für den zugehörigen Clip in verschiedenen Ländern getestet, ergänzt und angepasst, bis ein „purely European song“ hervorgeht. Dass Street Art auch eine politische Message transportieren kann, verdeutlichte ein Deutsch-türkisches Projekt. Nach konstruktiven Wertedebatten wurden Kunstelemente für den öffentlichen Raum designt, umgesetzt und in einer 360°-Onlinegalerie festgehalten. Die eindrucksvollen Beiträge der Kinder und Jugendlichen führen einmal mehr vor Augen: Europa tut gut daran, seiner jungen Generation eine kraftvolle Stimme zu verleihen und auch kreativen Ideen Verhör zu verschaffen. Sie sind kritische, aber überzeugte Europäerinnen und Europäer und sie wollen unsere Zukunft mitgestalten.

Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr Schulen aus 10 Bundesländern. Die meisten Einreichungen stammen in diesem Jahr mit je neun Projekten aus Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die genaue Anzahl der eingereichten und schlussendlich ausgezeichneten Projekte stelle die nachfolgende Tabelle zusammen.

Aus folgenden Bundesländern wurden eTwinning-Projekte eingereicht und ausgezeichnet:

Seit rund zehn Jahren bietet eTwinning Schulen die Möglichkeit, auf internationaler Ebene mit Partnerschulen aus rund 40 Ländern  zusammenzuarbeiten und gemeinsame Projekte in einer geschützten Online-Plattform – dem sogenannten „Twin-Space“ – zu entwickeln. Seit 2014 können auch beim Europäischen Wettbewerb eTwinning-Beiträge eingereicht werden. Dabei können bis zu fünf Projektpartner aus ganz Europa teilnehmen; den Beitrag einreichen darf wiederum ausschließlich die teilnehmende deutsche Schule.

Die Auszeichnung der Projekte erfolgt bei den Preisverleihungen des Europäischen Wettbewerbs auf Landesebene.

Zur Meldung auf der KMK-Seite geht’s hier.