Aktuelles > Bildung 4.0 – Der neue Newsletter „Europa in der Schule“

Bildung 4.0 – Der neue Newsletter „Europa in der Schule“

In der vergangenen Woche stellte Bundesministerin Johanna Wanka in Berlin die neue „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ vor. Deutschland müsse die Chancen digitaler Bildung deutlich stärker nutzen als bisher – dies sei eine der zentralen Zukunftsaufgaben von Bund und Ländern. Die neue Ausgabe des Newsletters „Europa in der Schule“ steht daher ganz im Zeichen des Themas Digitalisierung im Bildungssektor und präsentiert eine Auswahl aktueller Informationsangebote sowie bevorstehender Veranstaltungen.

Welche Rolle werden digitale Medien künftig für das Bildungssystem und den Arbeitsmarkt spielen? Braucht Arbeit 4.0 auch Bildung 4.0? Die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und die Europäische Bewegung Deutschland e.V. laden alle Interessierten herzlich ein, diese und weitere Fragen am 7. November 2016 im Rahmen einer Fachkonferenz im Europäischen Haus in Berlin zu diskutieren. Am 16. und 17. November findet zu diesem Thema der 10. Nationale IT-Gipfel in Saarbrücken statt. Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland werden hier zusammenkommen, um sich über Chancen, Herausforderungen und konkrete Konzepte für die Bildung im digitalen Zeitalter auszutauschen.

Das Konzept der „Open Educational Resources“, welches vorsieht, Bildungsmaterial lizenzfrei im Internet für Lehrende zugänglich zu machen und damit den Einsatz digitaler Medien im Unterricht zu vereinfachen, wird bereits seit einigen Jahren diskutiert. Bislang konnte sich das Prinzip allerdings nicht flächendeckend in der deutschen Bildungslandschaft etablieren. Die Funktionsweise und das Potenzial der OER werden nun in einer Reihe neuer Erklärvideos der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) veranschaulicht. Praktische Anregungen, wie digitale Lehrinhalte besonders wirkungsvoll im Unterricht angewandt werden können, bietet außerdem der Methodenpool des Netzwerks Digitale Bildung, der allen Interessierten frei zugänglich ist.

Der Newsletter gibt zudem einen Ausblick auf den 64. Europäischen Wettbewerb, Deutschlands ältesten Schülerwettbewerb, sowie weitere Bildungs- und Kulturprogramme für Jugendliche und junge Erwachsene, wie beispielsweise den Europäischen Freiwilligendienst. Der Newsletter „Europa in der Schule“ stellt vierteljährlich neue Ansätze in der Europabildung sowie praktische Informationen und Anregungen für Lehrkräfte, Schüler und Multiplikatoren vor. Die nächste Ausgabe erscheint im Januar 2017.

Zur elften Ausgabe des Newsletters „Europa in der Schule“