Aktuelles > Bundesgeschäftsstelle bekommt Verstärkung

Bundesgeschäftsstelle bekommt Verstärkung

Teresa Ruf (li.) und Lea-Charlotte Sugue (re.) unterstützen die Bundesgeschäftsstelle seit Mitte Februar 2018.

Im Vorfeld der Bundesjury 2018 erhält die Bundesgeschäftsstelle des Europäischen Wettbewerbs mit ihrem neuen Aushilfen-Team um Lea-Charlotte Sugue und Teresa Ruf Verstärkung. Seit dem 19. Februar unterstützen Lea-Charlotte, 22 Jahre, Studentin der Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Kulturgeschichte und Sozialwissenschaften und Teresa, 24 Jahre, B.A. European Studies mit Schwerpunkt auf Politikwissenschaften und iberoromanische Kulturwissenschaften, das Berliner Büro als Praktikantin beziehungsweise Aushilfe insbesondere bei der Vor- und Nachbereitung der Bundesauswahlsitzung des 65. Europäischen Wettbewerbs zum Thema „Denk mal – worauf baut Europa“.

Lea und Teresa erzählen uns kurz, was sie von der Arbeit bei uns erwarten: „Den Europagedanken zu stärken ist auch unsere Mission. Europäische Bildungsarbeit ist der Schlüssel für ein vereintes, kulturell vielfältiges Europa – ein buntes Europa. Der Europäische Wettbewerb fördert nicht nur die Kreativität von jungen Menschen, sondern auch die Auseinandersetzung mit aktuellen, politisch relevanten Themen, die unserer Meinung nach von großer Bedeutung sind. Wir freuen uns auf eine aufregende Zeit, jede Menge kreative Beiträge der Teilnehmenden, Einblicke hinter die Kulissen des Wettbewerbs, sowie auf eine spannende Tagung der Bundesjury im Saarland!“