Aktuelles > Datenschutz beim Europäischen Wettbewerb

  • 25.05.2018

Datenschutz beim Europäischen Wettbewerb

Heute tritt in der EU eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Damit erhalten die Mitgliedstaaten der EU eines der fortschrittlichsten und weitreichendsten Datenschutzgesetze weltweit. Die DSGVO stärkt die Rechte der Nutzer/-innen von Informationsangeboten und nimmt die Anbieter stärker in die Pflicht: Sie müssen künftig genau erklären, welche Daten sie wofür und wie lange erfassen, sie dürfen personenbezogene Daten nur noch nach aktiver Einwilligung speichern und sie müssen sie umgehend löschen, wenn der Nutzer es wünscht. Außerdem benötigen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren die Einwilligung der Erziehungsberechtigten, um ihre Daten weiterzugeben.

Für den Europäischen Wettbewerb ist Datenschutz und der Umgang mit personenbezogenen Daten ein zentrales Thema. Ein Großteil unserer Teilnehmenden ist jünger als 16 Jahre und uns ist die besondere Verantwortung im Umgang mit den personenbezogenen Daten von Kindern und minderjährigen Jugendlichen sehr bewusst. Deshalb ist für die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb das schriftliche Einverständnis für die Speicherung, Verwendung, Veröffentlichung und Weitergabe der Daten unserer Teilenehmenden erforderlich – bei unter 16-Jährigen durch die Erziehungsberechtigten. Nach Ablauf der jeweiligen Wettbewerbsrunde werden die personenbezogenen Daten wieder vernichtet.

Ab der kommenden Wettbewerbsrunde erfolgt die Anmeldung beim Europäischen Wettbewerb nicht mehr im Papierformat, sondern online. Das neue System ist an die rechtlichen Vorgaben der DSGVO angepasst und garantiert einen verantwortlichen Umgang mit den Daten der Teilnehmenden. Dafür ist auch im neuen System erforderlich, dass Jugendliche ab 16 Jahre selbst und für Jüngere die Erziehungsberechtigten ihr Einverständnis zur Datennutzung erteilen. Auf diese Weise sichern wir auch die Arbeit der betreuenden Lehrkräfte ab, die ohne aktive Zustimmung keine Berechtigung zur Erfassung personenbezogener Daten haben.

Zur Datenschutzerklärung für den Europäischen Wettbewerb

Seit vier Jahren veröffentlichen wir vierteljährlich einen Newsletter über Europabildung. In diesem Format stellen wir kreative Bildungsprojekte, Unterrichtsmaterialien, Fördermittel und Veranstaltungen mit europäischer Ausrichtung zusammen – speziell für Kinder und Jugendliche sowie diejenigen, die mit ihnen arbeiten. Um sicherzugehen, dass unsere Abonnenten dieses Informationsangebot auch weiterhin nutzen möchten, ist eine Neuregistrierung erforderlich.

Zur Registrierung für den Newsletter Europa in der Schule

Für Rückfragen zum Thema Datenschutz stehen Ihnen die Mitarbeiter/-innen des Europäischen Wettbewerbs unter team@ew2018.de oder 030 303620170 gerne zur Verfügung.