Aktuelles > Digital EU – and YOU?! Das aktualisierte Arbeitshilfenportal liefert Inspiration für die Wettbewerbsteilnahme

  • 06.08.2020

Digital EU – and YOU?! Das aktualisierte Arbeitshilfenportal liefert Inspiration für die Wettbewerbsteilnahme

Pünktlich zum sukzessiven Beginn des neuen Schuljahres geht das aktualisierte Arbeitshilfenportal auf der Website des Europäischen Wettbewerbs online! Rund um das aktuelle Wettbewerbsthema „Digital EU – and YOU?!“ sammelt das Portal eine Vielzahl an passenden Links zu Artikeln, Anleitungen oder Videos zur gezielten Unterstützung bei der Bearbeitung der neuen Wettbewerbsaufgaben. Im Mittelpunkt steht dabei immer das Thema der 68. Runde: Die Digitalisierung und wie sich diese auf unseren Alltag und unser Zusammenleben auswirkt.

So können sich die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Grundschule auf geo.de Inspiration in Sachen Upcycling holen und lernen, wie man aus Schachteln bunte Roboter bastelt. Oder sie tauchen in die Kindheit ihrer Großeltern ein, die ganz ohne Handys, Computer und Internet aufgewachsen sind. Für die Klassenstufen 5 bis 7 bietet die Europeana – die digitalisierte Kunstsammlung der EU – Denkanstöße für die digitale Veränderung und Bearbeitung klassischer Werke. Außerdem hält das Arbeitshilfenportal für die Aufgaben dieser Altersstufe Tipps zum Handlettering oder zum Verstehen von literarischen Lügengeschichten parat.

Arbeit und Leben in der Zukunft, Digital Life Balance oder Netiquette im Netz: Um Digitalisierung im Alltag dreht sich alles bei den Aufgaben für die 14 bis 16-Jährigen. Hier bieten zum Beispiel ein Dossier zum richtigen Umgang mit sozialen Medien und ein Pro-Contra-Gespräch zum Thema „Gesetze gegen Hass im Netz“ Anregungen für die eigenen kreativen Beiträge.

In welchem Verhältnis Digitalisierung und Nachhaltigkeit zueinander stehen, können Schülerinnen und Schüler der Oberstufe auf der Werkstattseite der Bundeszentrale für politische Bildung nachlesen. Sie können aber auch mit Hilfe der Spektrum-Wissenschaftsblogs ihre eigene Vision einer „Smart City“ gestalten oder sich mit der Veränderung der Kunst und ihrer Präsentation im digitalen Zeitalter befassen.

Die Sonderaufgabe steht in dieser Runde unter dem Motto „Kreativ in der Krise“. Dazu bieten unter anderem die Kinderseiten von Seitenstark Informationen zum Coronavirus und Tipps für’s Lernen und Aktivsein. Ältere Teilnehmende können die Webseite des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zu Rate ziehen: dort werden Kreativprojekte vorgestellt, die während oder sogar erst durch die Pandemie entstanden sind.

Neben den Arbeitshilfen zu den einzelnen Aufgaben finden sich im Portal auch zahlreiche Hilfestellungen zur Methodenwahl und Umsetzung der eigenen Projekte. Ob Malen mit Rasierschaum oder einen Poetry Slam Text schreiben – die Links liefern das notwendige Know-How dafür! Die Rubrik Arbeitsmaterialien versorgt die Teilnehmenden mit dem nötigen Hintergrundwissen zur EU und zur Digitalisierung. Hier findet sich neben kindgerechten Informationen auch didaktisches Material für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Wir wünschen den Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit an den Wettbewerbsbeiträgen und drücken die Daumen für die aktuelle Runde!