Aktuelles > Europawahl, Zukunft der EU und kreative Europabildung – neuer Newsletter erschienen

  • 04.09.2018

Europawahl, Zukunft der EU und kreative Europabildung – neuer Newsletter erschienen

2019 ist ein entscheidendes Jahr für Europa, denn durch Brexit und Europawahl werden die europäischen Karten neu gemischt. Nicht nur in Großbritannien stellen viele die EU in Frage, auch in anderen Mitgliedstaaten sind Politiker mit nationalistischen Tönen an der Macht. Die Sorge ist daher groß, dass nach der Europawahl eine erhebliche Anzahl von Abgeordneten im Europäischen Parlament sitzt, die die Europäische Union ablehnen oder gar zerstören wollen.

Für die Europabildung ist eine zentrale Herausforderung der kommenden Monate, umfassend über die Europawahl zu informieren und so dazu beizutragen, dass sich die Wahlbeteiligung erhöht. Denn es gilt: Je mehr Menschen wählen, desto weniger Raum erhalten in der Regel die Populisten.

Wir zeigen in diesem Newsletter verschiedene Instrumente, Projekte und Initiativen auf, die sich dafür eignen, junge Menschen zu einer eigenständigen Auseinandersetzung mit Europa zu motivieren. Wie üblich legen wir dabei den Fokus auf kreative Vermittlungsformate, denn wir sind überzeugt – Europa soll Spaß machen!

Zur neuen Ausgabe des Newsletters Europa in der Schule