Aktuelles > Herbstsitzung der Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe

Niedersachsen

Herbstsitzung der Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe

Am 14. November 2018 kamen in Hannover Vertreterinnen und Vertreter der großen deutschen Schülerwettbewerbe zusammen. Die jährliche Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe dient der Abstimmung innerhalb der AG zu Qualitätssicherung von und Interessenvertretung für Schülerwettbewerbe. Etwa 20 Schülerwettbewerbe, die alle bestimmten Qualitätskriterien entsprechen, arbeiten seit fast 20 Jahren zusammen. Anstatt miteinander um Schulen, Schüler und Lehrkräfte zu konkurrieren, schätzen sie die Kooperation und den Austausch untereinander. Die AG ist enger Partner der Kultusministerkonferenz (KMK)  in allen Fragen, die Schülerwettbewerbe betreffen.

In Hannover präsentierten sich zunächst zwei Wettbewerbe, die sich um die Mitgliedschaft in der AG bewerben: jugend testet und die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise. In einem lebendigen Austausch klopften die erfahrenen Wettbewerbsleiterinnen und -leiter die Kennzeichen der Bewerberprojekte ab. Im Anschluss tauschten sich die Anwesenden über Neuigkeiten in den anwesenden Schülerwettbewerben aus – Personalien, geplante Veranstaltungen und inhaltliche Neuerungen. Zwei Themen sorgten besonders für Diskussionen: die Schulclouds, die die Länder momentan entwickeln und die Frage, inwiefern bei diesen Schülerwettbewerbe mitgedacht werden, und der Tag der Talente. Zu beiden Themen wird die AG den Austausch mit der KMK bzw. dem Bundesministerium für Bildung und Forschung suchen.

Ebenfalls im Fokus der AG-Mitglieder: Die Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“, in deren Rahmen 300 Schulen mit Universitäten zusammen Konzepte für bessere Begabtenförderung entwickeln. Die Schülerwettbewerbe werden die Teilnahme der sogenannten „LEMAS-Schulen“ an Wettbewerben evaluieren und dann gezielt auf thematisch profilierte Schulen zugehen.

Abschließend wurde die jährliche gemeinsame Fachtagung der AG mit den Referentinnen und Referenten der Länder sowie Vertreterinnen und Vertreter von KMK und BMBF geplant. Diese Fachtagung wird im Wechsel von Schülerwettbewerben und Ländern ausgerichtet. Zu Jahresbeginn 2018 hatte der Europäische Wettbewerb die Fachtagung zum Thema internationale Bildung organisiert. 2019 ist das Land Thüringen Gastgeber und  fokussiert die Tagung entsprechend des Mottos der Thüringer KMK-Präsidentschaft auf das Thema Demokratiebildung. Die AG-Mitglieder votierten dafür, nicht nur die klassisch politischen Wettbewerbe einzubinden, sondern auch demokratische Aspekte in z.B. MINT-Wettbewerben aufzuzeigen.

Einstimmig wählten die Mitglieder die bestehenden AG-Sprecher für zwei weitere Jahre ins Amt, bevor sie sich wieder auf den Weg nach Hause machten.