Aktuelles > Presse-Clipping zum 65. Europäischen Wettbewerb: Ein Spaziergang durch den Blätterwald im Herbst

Presse-Clipping zum 65. Europäischen Wettbewerb: Ein Spaziergang durch den Blätterwald im Herbst

Das Team des Europäischen Wettbewerbs hat 81 Zeitungsartikel und Pressemitteilungen, die bisher im Jahr 2018 über den Europäischen Wettbewerb veröffentlicht wurden, ausgewertet. Die Zeitungsartikel sind in lokalen, regionalen und überregionalen Zeitungen in ganz Deutschland erschienen. Die Menge an Presseberichten gibt einen Einblick in die Vielfalt an Teilnehmern, Preisträgern und Auszeichnungen des Europäischen Wettbewerbs.

Auf lokaler Ebene berichtete unter anderem das Wiesbadener Tageblatt über eine Preisverleihung durch den Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden Sven Gehrich (SPD) und den Vorsitzenden der Europa-Union Wiesbaden Rheingau-Taunus Peter H. Niederelz. Gehrich und Niederelz konnte den Schülerinnen und Schülern auch Preise von Alexander Lorz, dem Kultusminister des Landes Hessen, überreichen. Zum 65. Wettbewerb mit dem Europäischen Kulturerbejahr 2018 als Thema reichten auch Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz Arbeiten ein und waren zum Teil schon bei ihrer ersten Teilnahme erfolgreich, teilt der Blog blick-aktuell.de mit.

Bericht des Wiesbadener Tageblatts zum 65. EW

Eine besondere Preisverleihung erlebten rund 650 Schülerinnen und Schüler aus dem Ortenaukreis und dem Landkreis Emmendingen. Landrat Frank Scherer, so regiotrends.de,  zeichnete die Preisträgerinnen und Preisträger im Europa-Park Rust mit Urkunden, Geld- und Sachpreisen aus, bevor die Kinder anschließend den Park besuchen konnten. In der Stadt Zell am Harmersbach konnten sich laut baden online die Schüler im heißen Juli über Eisgutscheine freuen, die von der Stadt gestiftet wurden. Die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet von einer Preisverleihung zu der die Niedersächsische Landesgartenschau im Rahmen des Europatages einlud. Beteiligt waren auch die Europa-Union Deutschland, der Kreisverband Osnabrück Stadt und Land e.V., das Europe Direct Informationszentrum und eine örtliche Kreisgruppe des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V..

Für die Verleihung der Preise konnte auch dieses Jahr wieder prominente Politiker gewonnen werden. Im Obermarchtal zeichnete z.B. der Europaabgeordnete Norbert Lins (EVP/CDU) die Schülerinnen und Schüler aus, weiß die Schwäbische Zeitung. Während der Hessische Landtag bekannt machte, dass die Auszeichnung der Landes- und einiger Bundessiegerinnen und -sieger in Hessen wurde von Norbert Kartmann, dem Hessischen Landtagspräsidenten, vorgenommen wurde,  gab das Bayerische Staatsministerium für Kultus und Unterricht kund, dass in Bayern der Kultusminister Bernd Sibler mehrere Schülerinnen und Schüler prämierte.

Die überregionale Rheinische Post berichtet auch über die ernsten Themen mit denen sich die Schüler auseinandersetzten. So entwickelten eine Klasse aus Moers mit ihrer Partner-Klasse aus Mersin an der türkischen Mittelmeerküste die eigene Stadt „Moersin“. Bei der Planung war es den Kindern aus Mersin ein Anliegen die Stadt mit einem Gefängnis zu bauen. Dies geschah vor dem Hintergrund, dass mehrere Familienmitglieder der Kinder inhaftiert sind. Aber auch andere überregionale Zeitungen, wie die Süddeutsche Zeitung oder der Weserkurier schrieben zum 65. Europäischen Wettbewerb und seine Preisträgerinnen und Preisträger.

Bericht des Wesekuriers zum 65. EW

Neben dem schon genannten Hessischen Landtag und dem Bayerischen Kultusministerium, beteiligten sich auch der Brandenburger Landtag und der Niedersächsische Landtag an den Preisverleihungen. Einer der Preise war unter anderem ein Besuch im Bundespresseamt. Für das kommende Jahr 2019 mit der Europawahl konnten zur Unterstützung schon der Landesbeauftragte für politische Bildung und der Landtag von Schleswig-Holstein gewonnen werden. Dies verkündeten Bildungsministerin Karin Prien und Landtagspräsident Klaus Schlie gemeinsam mit Projektleiterin Janin Hartmann auf einer Landespressekonferenz am 23. August in Kiel.

Zu sämtlichen Presseberichten rund um den Europäischen Wettbewerb gelangen Sie hier.