Aktuelles > Schülervideo zur Teilnahme am Europäischen Wettbewerb

  • 23.11.2021

Schülervideo zur Teilnahme am Europäischen Wettbewerb

Ein Video der Sowi-AG vom Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen

Kubilay Cakmakkaya und Tim Bergmann haben beim 68. Europäischen Wettbewerb die Auszeichnung „Beste Arbeit Medien“ erhalten und zum Thema „Smart-City – Smart Village“ ein Video über die vernetzte Stadt Gelsenkirchen eingereicht. Zusammen mit ihrer Lehrerin Sandra Latzke haben die beiden Schüler vom Max-Planck-Gymnasium ein Interview über die Teilnahme am Europäischen Wettbewerb geführt und gehen dabei nicht nur auf ihr Projekt ein, sondern sprechen auch über unterschiedliche europäische Ansichten. 

„Am Europäischen Wettbewerb ist ganz toll, dass Europa ins Klassenzimmer gebracht wird“, erzählt Latzke. Darüber hinaus gebe es viele verschiedene und interessante Themen, zu denen die Schüler ihre Interpretation von Europa auf kreative Art und Weise nach außen tragen können.

Die zwei Schüler Kubilay und Tim haben für die Teilnahme am Wettbewerb ihr Vorwissen und ihre Interessen genutzt und sogar einen Experten der Stadt Gelsenkirchen in das Projekt integriert, um sich noch mehr in das Thema Digitalisierung eindenken zu können. Ganz besonders spannend finden sie, dass sich jeder beim Europäischen Wettbewerb auf seine Weise mit dem Thema auseinandersetzen kann. Man muss nicht technikaffin sein, um eine kreative Arbeit zu schaffen und einen Preis zu erringen, sondern es kommt viel mehr auf die Kernaussage des Werks und den Europabezug an. So hat jeder, der am Wettbewerb teilnimmt, die gleiche Chance zu gewinnen. Am Ende des Videos sind sich alle einig: „Europa ist ein Thema, welches uns alle betrifft“