Aktuelles > Stimme des EW | Dina’s Vorstellung zur Selbstinszenierung: „Wir spielen alle Theater“

Baden-Württemberg Stimmen des EW

Stimme des EW | Dina’s Vorstellung zur Selbstinszenierung: „Wir spielen alle Theater“

Foto: Dina Dukule

Dina Dukule von der Louis-Lepoix-Schule, Baden-Baden, Baden-Württemberg hat sich beim 65. Europäischen Wettbewerb mit dem Thema „Vom Hofmaler zum Selfie“ beschäftigt. Dabei entstand eine Skulptur, die sich kritisch im Spiegel betrachtet. Wie Dina damit auch uns den Spiegel vorhält und was dahinter steckt, verrät sie uns hier:

„Dem  Soziologe Erving Goffman zufolge betreibt eine Person, sobald sie sich einer anderen präsentiert, Selbstdarstellung – da sie ein existenzielles Interesse hat, den Eindruck, den sie dabei abgibt, zu kontrollieren. Im Grunde spielen wir alle Theater. In unserem digitalen Zeitalter übernehmen die Bilder oft die Kommunikationsfunktion und ersetzen teilweise das Geschriebene. Selfies haben den Vorteil, dass man Kontrolle darüber hat, wie man sich zeigen möchte.

In meiner Arbeit wollte ich Selbstinszenierung als Schutz des verletzlichen Egos darstellen, die quasi als Rüstung angezogen wird.“

Mit ihrem Beitrag hat sie eine Reise auf Einladung des Bundestagspräsidenten gewonnen und hat sich im September auf Spurensuche in Berlin begeben.

Dina Dukule

Ihr möchtet auch erzählen, wie ihr euren Wettbewerbsbeitrag erstellt habt oder was ihr dank des Europäischen Wettbewerbs erlebt habt? Schreibt an team@ew2018.de! Hier findet ihr alle „Stimmen des EW“.