Aktuelles > Stimmen des EW | Blick hinter Bianca’s Künstler-Kulisse

Bayern Stimmen des EW

Stimmen des EW | Blick hinter Bianca’s Künstler-Kulisse

Beim 65. Europäischen Wettbewerb hat sich die 19-Jährige Bianca Schieder von der Gustav-von-Schlör-Schule in Weiden dem Thema „Vielfalt macht stark“ gewidmet und dies auf die Kunst selbst bezogen. Wie vielfältig ist unser kulturelles Erbe – Bildhauerei, Architektur und Malerei fusioniert sie in ihrem Bild. Dafür wurde ihre Arbeit mit dem Prädikat „Beste Arbeit“ von der Bundesjury ausgezeichnet. Wie sie darauf gekommen ist und was das Gemälde und auch der Europäische Wettbewerb für sie bedeuten, verrät sie uns hier:

Foto: Bianca Schieder

Gemeinsamkeiten finden wir in unserem Gegenüber immer wieder, jedoch machen uns unsere Unterschiede aus. Wir stellen die Vielfalt dar, erzeugen Interessen und Wege, erfinden uns immer wieder neu und leben durch Einflüsse unsere Kreativität, gar unseren Geist aus.  Die Kunst verbindet, lässt die Grenzen der Diversität der Länder verschwinden und kann Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammenbringen. Über die Jahre haben sich unterschiedliche Stilrichtungen entwickelt, die teils unabhängig oder zusammen in Europa entstanden sind, die Gemeinsamkeiten äußern sich in der Malerei, Plastik, sowie Architektur. Für mich ist die Kunst ein Ausdruck der Gedanken und Gefühle, was auch in meinem Beitrag für den Europäischen Wettbewerb deutlich wird – Fusion der Künste, oder auch Fusion der Kulturen, Charaktere und Denkweisen. So unterschiedlich und vielfältig wir sind, Fortschritt entsteht durch Zusammenarbeit. Europa steht für Einheit, nicht für einen bloßen Verbund von Ländern. Ich selbst sehe den Wettbewerb an sich als Quelle für neue Gedanken. Sich mit Europa zu beschäftigen wird in der heutigen Zeit oft vernachlässigt, der Europäische Wettbewerb zeigt also neue Wege sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Die Übersicht an Themen ermöglicht zudem die eigenen Interessen, wie bei mir etwa die Kunst, miteinzubringen. Dass meine Wettbewerbsbeiträge, sowohl im Jahr 2017 als auch 2018, den Titel Beste Arbeit erhielten ehrt mich natürlich besonders und wird mir hoffentlich auch in Zukunft noch Türen öffnen.

Bianca Schieder