Aktuelles > Wohin mit dem Müll? – Europaplanspiel begeistert Schüler in Saarbrücken

Saarland Stimmen des EW

Wohin mit dem Müll? – Europaplanspiel begeistert Schüler in Saarbrücken

Im Rahmen des Religionsunterrichtes der Friedrich-List Schule in Saarbrücken nahmen die Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsganges Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement am Europäischen Wettbewerb 2019 teil und erhielten als Gruppe ein von professionellen Coaches der Agentur Planpolitik geleitetes Europaplanspiel.

In diesem Planspiel durften die Schülerinne und Schüler spannende Aufgaben des Europäischen Rates, des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission spielerisch miterleben. Dabei stellten sie sich u. a. der schwierigen Aufgabe, eine europäische Einigung bezüglich der Vermeidung von Plastikmüll zu erreichen. Der Tag wurde von Ihnen mit großer Begeisterung verfolgt. Die spielerisch inszenierten Abstimmungen, Besprechungen und Diskussionen empfanden die Schülerinnen und Schüler als sehr lehrreich und informativ. Damit entsprach das Planspiel einem handlungsorientierten Unterricht mit situationsabhängigen Problemstellungen.

 

Hier schildert eine Schülerin den Ablauf des Planspiels:

 Zu Beginn saßen wir uns in einen Kreis, stellten uns einander vor und besprachen kurz den Tagesplan.

Als erstes kleines „Spielchen“ machten wir eine „Europa-Activity-Bingo“ Runde. In dieser Runde mussten wir gemeinsam die Aufgaben, die auf den „Bingo“ Karten standen, lösen. Wenn ein Teilnehmer aus der Gruppe, die Aufgabe mithilfe der anderen Teilnehmer erledigt hatte, musste dieser in seinem Kästchen unterschreiben und es als erledigt zurücklegen.  Auf diese Art und Weise sollten wir möglichst viele Aufgaben aus dem Kästchen erledigen. Im Anschluss besprachen wir, wieder im Kreis, die durchgeführte „Bingo“ – Runde.

Zum zweiten Tagespunkt stellten wir Gruppen zusammen. Jede Gruppe bekam vier Blätter auf denen Bilder vom Europäischen Rat, Rat der EU, Europäischen Parlament  und von der Europäischen Kommission abgebildet waren und dazu gab es viele kleine Textkarten, auf denen Vorsitzende und deren Aufgaben für das folgende Rollenspiel standen. Auf jedem dieser Bilder waren leere Felder, in die wir die Textkarten ergänzen konnten bzw. den richtigen Bildern zuordnen sollten. Am Ende dieser Runde fand wieder eine Besprechung mit abschließender Pause statt. 

 Nach der Pause setzen wir uns in einem Halbkreis zusammen und besprachen die nächste Spielrunde. Wir redeten über die statistischen Werte von entstandenem Plastikmüll pro Kopf und Jahr der einzelnen EU-Mitgliedsländern. Danach zog jeder Einzelne von uns eine Karte mit einem Abgeordneten, in dessen Rolle wir schlüpfen sollten. Nach dem Einlesen in diese Rolle, bildeten wir Ausschüsse in denen wir über wichtige ökologische Themen bezüglich Plastikmüll abstimmten und diskutierten.

Thema 1: Einweg-Kunststoffverpackungen

Kommissionsvorschlag:

  • Fast-Food-Verpackungen aus Plastik sind verboten.
  • Gastronomiebetriebe sind verpflichtet wiederverwendbare Alternativen, wie z.B. ein Mehrwegpfandsystem, anzubieten.

Thema 2: Kennzeichnung

Kommissionsvorschlag:

  • Artikel die Kunststoffe enthalten, aber oft falsch entsorgt werden, sind mit dem Kunststoffanteil und der richtigen Entsorgung zu kennzeichnen.

Thema 3: Recycling

Kommissionsvorschlag:

  • Es gibt ein EU-weit standardisiertes Verfahren für das Recycling von Kunststoffabfällen. Es müssen mindestens 80% wiederverwertet werden.

 

Im Anschluss an das Vorstellen der drei Themen fanden zum Teil hitzige Diskussionen (ganz im Sinne der individuellen Rollen natürlich) über die einzelnen Themen mit anschließenden Abstimmungen statt, die am Ende eine kurze Pause einläuteten. Nach der zweiten Pause waren noch abschließende Diskussionen nötig, bevor es dann zur parlamentarischen Abstimmung kam. Abschließend besprachen wir noch unsere persönlichen Eindrücke des Tagesgeschehens.

 

Zum Beitrag der Schülergruppe:

Groß & Schiller & Zimmer

Ihr möchtet auch erzählen, wie ihr euren Wettbewerbsbeitrag erstellt habt oder was ihr dank des Europäischen Wettbewerbs erlebt habt? Schreibt an team@ew2019.de! Hier findet ihr alle „Stimmen des EW“.