Überblick über die Preise im Europäischen Wettbewerb

Du hast deine Arbeit beim Europäischen Wettbewerb eingereicht? Dann sei gespannt, ob dein Beitrag ausgezeichnet wird! Hier kannst du schon einmal sehen, welche Preise dich erwarten könnten.

Zuerst bewertet die Landesjury deines Bundeslandes den von dir eingereichten Beitrag. Wird deine Arbeit mit einem Landespreis ausgezeichnet, kannst du dich beispielsweise auf Sachpreise, Gutscheine und Urkunden freuen. Ausgewählte Arbeiten werden dann an die Bundesjury weitergeleitet und haben somit eine Chance auf einen der circa 600 Bundespreise. Für ältere Schülerinnen und Schüler können das Reisepreise nach Berlin, Straßburg oder Brüssel sein sowie Jugendbegegnungen im Europahaus Bad Marienberg oder in der Europäischen Akademie Otzenhausen. Außerdem werden insbesondere an die jüngeren Preisträgerinnen und Preisträger auf Bundesebene Geld- und Sachpreise wie Bücher, Abonnements und Spiele verliehen.

Die Auszeichnungen der Schülerinnen und Schüler die einen Landes- oder Bundespreis gewonnen haben, finden in regionalen Preisverleihungen statt.

Wegen der Corona-Pandemie mussten leider einige Reisen als auch die Preisverleihungen ausfallen. Teilweise wurden die Veranstaltungen digital durchgeführt.


Europaseminar in Straßburg

Auf nach Frankreich! Für 20 Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Wettbewerbs geht es für vier Tage nach Straßburg. Das durch die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. organisierte Seminar wird jährlich auf die aktuellen Themen des Europäischen Wettbewerbs zugeschnitten, weshalb Besuche und Workshops der vor Ort tätigen Institutionen nicht langweilig werden! Erlebt Europapolitik hautnah und lauscht der Kommissionspräsidentin zur Lage der Union auf den Besucherrängen des Europäischen Parlaments.

Kunstseminar in Berlin

Fünfzehn glückliche Gewinner:innen ab 16 Jahren können sich über einen Workshop freuen, bei dem sie im Juli oder August die Möglichkeit haben, urbane Kunst und Street Art in Berlin zu erforschen. Dabei darf neben der Besichtigung natürlich die Praxis nicht zu kurz kommen! Am Ende des Workshops entsteht ein gemeinsames Werk, wie beispielsweise 2019 ein Graffiti.

Einladung des Bundeskanzlers

Jedes Jahr Anfang Juni werden 30 Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Wettbewerbs vom Bundeskanzler nach Berlin eingeladen. Das vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung organisierte Programm umfasst einen Besuch des Kanzleramts und Gespräche mit Abgeordneten sowie kulturelle Highlights in der Hauptstadt. Zudem werden die Beiträge geehrt, indem sie im Presse- und Informationsamt ausgestellt werden.

Europäische Jugendseminare

Europas kulturelle Vielfalt hautnah (er)leben – das ist das Ziel der europäischen Jugendseminare. Die deutschen Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Wettbewerbs verbringen eine Woche mit Schülerinnen und Schülern aus zahlreichen anderen europäischen Ländern im Europahaus Bad Marienberg (Rheinland-Pfalz) oder in der Europäischen Akademie Otzenhausen (Saarland). Die Seminare werden von erfahrenen Teamleiterinnen und Teamleitern auf Englisch durchgeführt und orientieren sich thematisch am jeweiligen Motto des Europäischen Wettbewerbs. Dabei entstehen Freundschaften über Landesgrenzen hinweg.

Einladung der Bundestagspräsidentin

Gespräche mit einem Abgeordneten oder einer Abgeordneten, ein Planspiel, die Teilnahme an einer echten Plenardebatte sowie ein individuell gestalteter Thementag warten neben einem abwechslungsreichen kulturellen Programm in Berlin auf dich! Die Bundestagspräsidentin lädt jedes Jahr 30 Gewinnerinnen und Gewinner ein, die Hauptstadt und den Regierungssitz Deutschlands kennenzulernen. Organisiert wird das Programm vom Besucherdienst des Deutschen Bundestages.

Einladung nach Brüssel oder Straßburg

Je nach dem, wo gerade das Europäische Parlament tagt, lädt der Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Präsident der Europa-Union Deutschland e.V., Rainer Wieland, Preisträger:innen nach Straßburg oder Brüssel ein. Das dreitägige Programm umfasst ein Abendessen und ausführliche Gespräche mit Rainer Wieland MdEP, ein Besuch des Europäischen Parlaments und kulturelle Highlights in der europäischen Metropole.

Sonderpreis der Kultusministerkonferenz

Eine schöne Tradition ist die Stiftung von Sonderpreisen durch die Kultusministerkonferenz (KMK). Für jede Altersgruppe vergibt die KMK-Präsidentschaft wertvolle Geldpreise und jeweils altersgerecht und inhaltlich gezielt ausgewählte Bücher. Darüber hinaus erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner ein persönliches Gratulationsschreiben der Präsidentin oder des Präsidenten der KMK.

Geld- und Sachpreise auf Bundesebene

Neben Geldpreisen in Höhe von 30 bis 250 Euro kann insbesondere unsere jüngere Teilnehmerschaft tolle Sachpreise gewinnen, zum Beispiel Abos der Magazine GEOlino, ZEIT Leo und Katapult, Malkoffer, die die künstlerische Kreativität der Teilnehmer:innen weiterhin unterstützen sollen, sowie Brettspiele und Bücher zum Kennenlernen von Europa oder europäischen Themen.

Außerdem gibt es vom Bundeskanzler signierte (Notiz)-Bücher und Powerbanks sowie Buchgutscheine des Präsidenten des Bundesrates zu gewinnen.