Mehr

Latest news: Los geht's! Anmeldung für den 68. Europäischen Wettbewerb ist freigeschaltet!

Richard Bassek

2020 S Visionen für Europa

Freiheit, Demokratie und Menschenrechte – Werte, die für uns in der Schule und in der EU selbstverständlich sind. Was sollte Deutschland in seiner EU-Ratspräsidentschaft tun, um diese Werte zu stärken?

Richard Bassek, 18 Jahre

Goethe-Gymnasium Gera/Rutheneum

Der entblößte Mensch, ein zerrissener Umhang – inmitten von Schutt und Asche. „Die Welt ist so wüst und öd wie die Menschen, die in ihr leben“, formulierte einst Theodor W. Adorno. „Le Crie“ zeigt den Fall einer Gesellschaft. Sozialpolitisch brodelt es in Europa, aktuelle Ereignisse wie die Flüchtlingskrise oder der Brexit stellen die europäische Bevölkerung auf eine Zerreißprobe. Für die Zukunft wünsche ich mir ein progressives Europa, denn wir haben in der Vergangenheit zu viele Fehler gemacht, um aus diesen nicht zu lernen.


 

Weitere Arbeiten derselben Aufgabe

  • Antonia Beyer
  • BK GuT – FOS 13
  • „Blueprints for BFF in Europe“ | eTwinning -Projekt der Kaufmannsschule II Hagen
  • Chanan und Lambers
  • Deaf Empowerment
  • Die Europaphilosophen
  • Elisabeth Adam
  • Grundschule Burgdamm
  • Hasangjekaj, Müller, Hoppe und Löwer
  • Julia Böttcher
  • Julia Fischer
  • Juniorbotschafter für das Europäische Parlament der Goethe-Schule Flensburg
  • Klasse 4a
  • Klasse 5a des Gymnasium Fridericianum Erlangen
  • Krystof Belak
  • Laura Kaltschmidt
  • Leonie Schneck
  • Nick Lehnig
  • N.N.
  • Pablo del Campo
  • Raul Baltag
  • Vatsellas, Davakis und Karampatos